Auf der Suche nach Ideen für mehr Sicherheit im Internet: eIDEE-Infomobil tourt ab morgen durch Berlin

Online bezahlen, einkaufen, unterschreiben, kommunizieren, Fotos teilen – zahlreiche Prozesse brauchen neue Ideen, um sicherer, einfacher und schneller zu werden. Hierfür sucht der eIDEE-Wettbewerb der Bundesdruckerei nach innovativen Ideen. Ab morgen tourt das eIDEE-Infomobil durch Berlin und fragt Bürger nach ihrer persönlichen eIDEE, um den Alltag im Internet zu verbessern. Medienvertreter sind herzlich eingeladen, sich an den Gesprächen mit den Passanten zu beteiligen.

Das Thema der digitalen Sicherheit gewinnt, nicht nur bei technikaffinen Menschen, stetig an Relevanz. Denn täglich geben wir unsere Identität irgendwo im Netz preis. Passwörter, Sicherheitsfragen, Zahlencodes: Das alles kann schnell in die falschen Hände fallen. Ob Online-Ausweisfunktion des Personalausweises, mobiles Bezahlen mit dem Smartphone oder Sicherheitskonzepte für elektronische Prozesse – geschützte Identitäten sind der Schlüssel für die digitale Zukunft, um unseren Alltag im Internet einfacherer, schneller und sicherer zu machen.

Zum dritten Mal in Folge sucht die Bundesdruckerei gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien bundesweit nach den besten Ideen, um das Identitätsmanagement der digitalen Zukunft sicherer und benutzerfreundlicher zu machen. Um eine möglichst große Bandbreite an Ideen abzubilden, tourt ab morgen das eIDEE-Infomobil durch Berlin und greift die Ideen der Bürger auf. Wie behalte ich den Überblick über meine Passwörter, Zahlencodes und Sicherheitsfragen? Wie kann ich mich beim Online-Banking und bei Bezahlungen im Internet absichern? Wie schütze ich meine Identität und gebe nur das von mir preis, was ich auch preisgeben möchte? Die Experten für digitale Sicherheit nehmen die Ideen der Passanten auf und tragen zusammen, worauf es den Bürgern im Umgang mit sensiblen Daten ankommt.

Den besten Ideen winken Preise im Wert von 17.500 Euro

Zum Auftakt der Tour macht das eIDEE-Infomobil morgen Halt auf dem Dorothea-Schlegel-Platz, direkt hinter dem Bahnhof Friedrichstraße. An den darauffolgenden Tagen steht der auffällige Infobus einen Tag lang am Potsdamer Platz (27.8.), vor dem Bürgeramt in der Karl-Marx-Allee (28.8.), am Freitag vor dem Gravis Store am Ernst-Reuter-Platz (29.8.) sowie am Samstag auf dem Hellweg-Parkplatz am Ostbahnhof (30.8.). „Die Bürger wünschen sich einerseits neue Anwendungen im Internet – wie etwa Online-Behördengänge oder digitale Unterschriften –, sind aber andererseits häufig verunsichert, wenn es um die Sicherheit ihrer persönlichen Daten geht. Mit unserer Aktion wollen wir die Menschen ermuntern, ihre ganz eigenen Ideen in unseren Wettbewerb einzubringen, um zukünftig benutzerfreundliche und vor allem sichere Prozesse in der Online-Welt zu ermöglichen“, erklärt Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Bundesdruckerei und Jurymitglied des eIDEE-Wettbewerbs das Ziel der Aktion.

Bis zum 15. September 2014 können sich Unternehmen, Start-ups, Institutionen, Design-Studenten und Schüler mit ihrer „eIDEE“ unter http://www.digitaler-handschlag.de/de/teilnehmen bewerben. Idee beschreiben, Kontaktdaten angeben – fertig. Zu gewinnen gibt es zahlreiche Preise im Wert von insgesamt 17.500 Euro. Die prominent besetzte Jury rund um Prof. Dr. Thomas Schildhauer, Direktor des Institute of Electronic Business der Universität der Künste Berlin, wird die Gewinner in Berlin küren.

Hier macht das eIDEE-Infomobil Station

Di., 26.8.2014      11–17 Uhr      Dorothea-Schlegel-Platz, westlich vom Bhf. Friedrichstraße

Mi., 27.8.2014      11–17 Uhr      Potsdamer Platz (Ecke Alte Potsdamer Straße), Berlin-Mitte

Do.,28.8.2014      11–17 Uhr      Bürgeramt Berlin Mitte, Karl-Marx Allee 31, 10178 Berlin-Mitte

Fr., 29.8.2014      11–17 Uhr      Gravis Store, Ernst-Reuter-Platz 9, 10587 Berlin-Charlottenburg

Sa., 30.8.2014     11–17 Uhr      Hellweg-Baumarkt am Ostbahnhof, An der Ostbahn 3, 10243 Berlin-

                                               Friedrichshain

RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags