Drohnen sind ein Weg – bessere interne Prozesse sind vielversprechender

eBay will den lokalen Handel von Grund auf reformieren. Etwa 75 Prozent aller Retail-Aktivitäten finden in einem Radius von nur rund 25 Kilometern um den Wohnort statt. Während der Online-Einkauf aber schnell und bequem vonstatten geht, ist die Lieferung oft langwierig und umständlich. Indem die Vorteile von Web-Shopping und In-Store-Einkauf kombiniert werden, soll eine enge Verzahnung zwischen dem Retail-Unternehmen und seinen Kunden entstehen. eBay setzt daher nicht auf unbemannte Flugobjekte, sondern kaufte dafür kürzlich das Unternehmen Shutl.

Seit der Gründung im Jahr 2009 arbeitet Shutl kontinuierlich daran, die Lieferzeit für Käufe im Internet zu reduzieren. Shutls Plattform koordiniert Lieferungen zwischen Anbietern, Kurierdiensten und Käufern rund um die Uhr. Der Service kümmert sich ausgehend vom Verkaufsort um den Versand und setzt die Logistik von der Abholung bis zur Lieferung basierend auf Kundenwünschen um. Üblicherweise erfolgt die Lieferung innerhalb von zwei Stunden oder innerhalb eines vom Kunden angegebenen Zeitfensters von einer Stunde. Das Ergebnis ist ein innovativer neuer Service, der beträchtlich zur Verbesserung von Kundendienst und Produktivität bei Einzelhandels- und Lieferpartnern beiträgt.

Eine Win-Win-Situation für alle: Kunden können die Lieferzeit selbst bestimmen, Kuriere müssen nicht mehr warten und Einzelhandelsgeschäfte können ihren Online-Kunden einen besseren Service bieten. Shutl unterstützt den Einzelhandel in den jeweiligen Städten, indem es sich lokale Händler- und Lieferdienste zunutze macht und dazu beiträgt, dass diese wettbewerbsfähig bleiben. Noch nie war die Lieferung von online oder per Mobilgerät aufgegebenen Bestellungen so schnell und unkompliziert. Dabei wird das größte Hindernis zwischen Händlern und Online-Käufern aus dem Weg geräumt: die Option der Lieferung am selben Tag. Shutls Plattform unterstützt jetzt den lokalen Lieferservice „eBay Now“, der aktuell auf vier US-Märkten zur Verfügung steht. Es ist geplant, diesen Dienst bis Ende 2014 auf 25 Großstädte in den USA und Großbritannien auszuweiten.

Bedingt durch sein rasantes Wachstum und die zahlreichen neuen Features musste eBay die Service-Plattform dringend überarbeiten, um die angestrebten kurzen Lieferzeiten zu realisieren. Die Pflege der vorhandenen MySQL-Lösung erwies sich dabei als viel zu zeitaufwendig und komplex, und die Abfragen zur Berechnung der besten Lieferroute nahmen viel zu viel Zeit in Anspruch. Dem Entwicklerteam von eBay waren Graphdatenbanken als eine geeignete Lösung für hochperformante Routenermittlung bekannt, die leicht in die bestehende Architektur (SOA) eingebunden und entsprechend der vorhandenen Anforderungen skaliert werden können.

Die Graphdatenbank Neo4j von Neo Technology spielt bei diesem Vorhaben eine wichtige Rolle. Sein Property-Graph-Modell harmonierte mit der zu modellierenden Domäne. Dank der Schemafreiheit der Datenbank war eine Erweiterbarkeit problemlos möglich, was die Entwicklung beschleunigte. Und Neo4j überwand die Geschwindigkeits- und Skalierbarkeitsbeschränkungen der vorherigen Lösung.

Die neue Plattform nutzt ein Datenmodell, in dem bei Abfragen nur relevante Daten berücksichtigt werden. Da die Gesamtanzahl der Datensätze eine untergeordnete Rolle spielt, bleibt die Performance nahezu konstant. Abfragen werden dadurch einfach und schnell. Das Ergebnis ist eine skalierbare Plattform, die das Wachstum des Unternehmens unterstützt.

Autor (im Bild): Holger Temme, Area Director Central Europe Neo Technology. Das Unternehmen unterstützt die Entwicklung der quelloffenen NoSQL-Datenbank Neo4j und bietet kommerziellen Support und Lizenzen. Neo4j wurde Ende der neunziger Jahre in Schweden entwickelt, um sowohl komplexe Verschlagwortung und Suche nach Inhalten über sehr viele verschiedene Sprachen, Synonyme und Bedeutungshierarchien als auch ein umfangreiches Rechtemanagement zu ermöglichen. Die Graphdatenbank-Technologie wurde nach der DotCom-Ära aus der Anwendung herausgelöst, getrennt davon als quelloffene Software weiterentwickelt und steht Nutzern seit 2003 zur Verfügung. Im Jahr 2007 wurde dann die Firma Neo Technology zur kommerziellen Unterstützung von Neo4j gegründet. Seitdem verwenden zehntausende Open-Source-Nutzer und hunderte von Kunden die Technologie.

 

Dieser Beitrag erschien erstmals im e-commerce Magazin 06/2014

RSS Feed

Kommentare

Kurierdienste können für Lieferung am selben Tag auch www.routexl.de nutzen. kostenlos bis zu 20 Adressen.

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags