Handel im Wandel? Der DreamRobot Professional Day 2017 liefert Antworten

Die Plattformökonomie hat das Zeug dazu, den E-Commerce, so wie wir ihn kennen, komplett umzukrempeln. Für die Zukunft rüsten können sich Onlinehändler mit den Vorträgen auf der Messe des E-Commerce-Software-Anbieters DreamRobot in Bielefeld am 29. September.

Ging es noch vor wenigen Jahren vor allem darum, analog zum klassischen Handel Produkte möglichst effizient und preiswert zum Kunden zu bringen, geistert seit einiger Zeit der Begriff „Plattformökonomie“ durch die Branche. Nicht mehr Produkte, sondern Services sollen an den Mann gebracht werden. Und aus Onlinehändlern werden Plattformen, technische Enabler, die Hersteller, Serviceanbieter, Händler und Kunden miteinander vernetzen.

Die mit der Plattformökonomie verbundenen Unsicherheiten beschäftigen auch die Referenten des  DreamRobot Professional Day 2017. Schon in der Keynote nimmt sich der E-Commerce-Evangelist Joachim Graf, der drängenden Frage an: „Hat der Handel eine Zukunft?“.

Auch in den folgenden exklusiven Expertenvorträgen spielt der Wandel im Handel eine wichtige Rolle. Der ecom consulting-Berater Oliver Lucas beispielsweise spricht über „Wachstumsschmerzen im Onlinehandel“, während Lennart Paul, Gründer und Herausgeber des Business-Blogs warenausgang.com, die steigende „Dynamik im B2B E-Commerce“ unter die Lupe nimmt.

Neben diesen Fragen werden im Vortragsprogramm aber auch ganz konkrete Handlungsvorschläge gegeben. So erzählt Nicolas Lecloux, Mit-Gründer und Geschäftsführer der true fruits GmbH, wie man seine Marke „Vom Studentenprojekt zum Marktführer“ ausbaut. Auch an den Ständen der teilnehmenden Aussteller aus den Bereichen Versanddienstleistung, Logistik, Abmahnschutz & Rechtsberatung, ERP und Verkaufsportale finden Onlinehändler praktische Infos und strategische Inspiration für ihr Geschäft.

Wer beim DreamRobot Professional Day 2017 dabei sein will, sollte sich allerdings beeilen:
Das Ticket-Kontingent ist begrenzt. 

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags