RELIABILITY 2020

Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit technischer Anlagen Die Themen Zuverlässigkeit, Sicherheit und Verfügbarkeit gewinnen zunehmend an Bedeutung. Sinkende Instandhaltungsbudgets bei steigender Anlagenkomplexität und wachsenden Anforderungen an Prozesssicherheit, Umweltschutz und Arbeitssi-cherheit stellen eine besondere Herausforderung dar. Diesen Themen widmet sich die Fachtagung „Reliability 2020“, die am 10. und 11. Mai 2011 in Frankfurt am Main von T.A. Cook veranstaltet wird.

Führende Industrieunternehmen wie BASF, DAIMLER, DuPont, Evonik Degussa, Evonik Röhm, Fachhochschule Nordwestschweiz, KBA – Bogenoffsetmaschinen, LyondellBasell, Mercedes-Benz technology (MBtech) und Verbundnetz Gas

berichten u.a. über:

  • Asset Effectiveness – Anforderungen an Zuverlässigkeit und Verfügbar-keit
  • Verpflichtung des Managements zu einer Sicherheitskultur
  • Methoden: Bad Actor und Risk Based Maintenance (RBM)
  • Verstehen operativer Risiken für das Schutzkonzept
  • Rollen und Verantwortlichkeiten für Zuverlässigkeit und Sicherheit
  • Priorisierung und Auftragsplanung der IH-Maßnahmen
  • Integrierte Produktion und Technik für mehr Zuverlässigkeit
  • Alarmmanagement als kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • Wertstromanalyse für bessere Wartbarkeit
  • Bedeutung der Zuverlässigkeit bei vernetzter Produktion
  • Situative Instandhaltung als konjunkturunabhängiger Erfolgsfaktor
  • Nachhaltige Integrität, Verfügbarkeit und Engineering Excellence

Am Vortag der Veranstaltung runden zwei parallele Workshops das Programm ab: "Risiko Energie? – Business Continuity Management & Energiemanagement sichern die Reliability Ihrer Produktionsanlage" gestaltet durch BSI Management Systems und Umweltgutachter Deutschland GmbH sowie "Verbesserung der Asset Perfor-mance mit Meridium APM und intelligente Störungsprognostik mit Cassantec".

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags