Experton Group stellt Social Business Vendor Benchmark für Deutschland vor

Mit dem "Social Business Vendor Benchmark 2014" veröffentlicht die Experton Group die erste Auflage des Anbietervergleichs in dem Trendthema Social Business. Die Studie gibt Entscheidern in Anwenderunternehmen erstmals einen detaillierten und differenzierten Überblick zu den wichtigsten Social Software- und Serviceanbietern sowie Beratungs- und Integrationsdienstleistern im deutschen Markt. "Social Business" umfasst professionelle Lösungen für verschiedene Anwendungsszenarien, die auf Prinzipien Sozialer Netzwerke (z.B. Informationen teilen statt senden) beruhen.

Nach Prognosen der Experton Group steigen die Investitionen und Ausgaben für Social Business in Deutschland in den Jahren 2013 bis 2016 durchschnittlich um über 50 Prozent jährlich. "Bisher werden Entscheidungen für Social-Business- Lösungen häufig noch sehr dezentral getroffen. In Zukunft werden diese Investitionen stärker im strategischen und Compliance-Kontext entschieden. Mit Hinblick auf diese Weichenstellung gilt es für die Anbieter, sich frühzeitig aufzustellen", so Senior Advisor Frank Heuer.
Analog zum starken Wachstum des Marktes expandiert auch die Zahl der Social- Business-Angebote. Dies reduziert die Markttransparenz für die Entscheider in den potenziellen Anwenderunternehmen. "Die Vielzahl an Software-, SaaS- und Service- Angeboten sowie

Anbietern in diesem Segment bewirkt eine schier unüberschaubare Vielfalt, mit der sich die Entscheider konfrontiert sehen", beschreibt Manager Advisor Heiko Henkes die Situation. So hat die Experton Group rund 100 Anbieter identifiziert und bewertet, die mit dedizierten Angeboten im deutschen Social-Business-Markt aktiv sind.
Im Rahmen einer dreimonatigen Researchphase hat die Experton Group deren Software- / SaaS-Produkte und Dienstleistungen detailliert untersucht und auf den Prüfstand gestellt. Im Rahmen dieser unabhängigen Studie wurden Anbieter aus folgenden Marktsegmenten beleuchtet:

  • Social Enterprise Networking Suites
  • Social Collaboration Filesharing
  • Social Talent Management
  • Social Commerce
  • Social CRM
  • Social Media Marketing Management
  • Socialytics
  • Beratung
  • Integration

Beispielhaft sind im Folgenden einige Ergebnisse zu Social CRM und Social Talent Management dargestellt. Social CRM - Wettbewerbsvorteile durch zielgerichtete Kundenansprache Der verschärfte Wettbewerb im Kampf um den Kunden macht es zunehmend erforderlich, diesen nicht mehr pauschal, sondern ganz zielgerichtet im Hinblick auf seine individuellen Bedürfnisse und Wünsche zu adressieren. Die Lösung hierfür heißt Social CRM. Social CRM ist die Erweiterung des klassischen Kundenbeziehungsmanagements auf soziale Netzwerke bzw. Medien wie beispielsweise Xing, Facebook und Twitter, damit Kundenbeziehungen aufgebaut, gepflegt und verbessert werden können. Es erweitert das herkömmliche CRM, das vorwiegend auf quantitative Informationen ausgerichtet war, um qualitative Informationen. Als "Market Leader" (Anbieter mit sowohl überdurchschnittlicher Portfolio-Attraktivität als auch überdurchschnittlicher Wettbewerbsstärke) identifizierte Experton Group:

  • Microsoft
  • Oracle
  • Salesfoce.com
  • SAP

Im Zuge des Fachkräftemangels und der demographischen Entwicklung verschärft sich der Wettbewerb um die besten Mitarbeiter zum viel zitierten "War for Talents". Die "Generation Y" erwartet darüber hinaus, dass sie mit Kommunikationstechniken adressiert wird, die sie aus ihrem alltäglichen Leben kennt, die auf den Mechanismen Sozialer Netzwerke basieren. Die Lösung ist Social Talent Management. Social Talent Management Software / Services dienen zum einen dazu, interne Mitarbeiter hinsichtlich deren Skills zu managen bzw. zu entwickeln, aber vor allem auch dazu, den Recruiting-Prozess nach außen und innen zu unterstützen. Der Markt für Social Talent Management ist durch Übernahmen von Spezialisten geprägt. Als "Leader" in diesem Markt sieht die Experton Group:

  • IBM (Kenexa)
  • Oracle (Taleo)
  • SAP (Successfactors)
RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags