Fallbeispiel: Sunstar GUM startet Herstellershop in Deutschland auf Basis von JTL-Software

0

Der Japanische Sunstar-Konzern produziert und vertreibt in mehr als 90 Ländern Consumer-Produkte aus den Bereichen Sicherheitssysteme & High-Tech, Gesunder Lebensraum, Gesundheits- & Schönheitspflege sowie Mund- & Körperpflege. Mit Produkten der Marken GUM, Butler, Ora2 und Guidor bietet Sunstar Komplettlösungen für gesunde Zähne sowie eine perfekte Mundhygiene. In Deutschland wurden die Sunstar-Produkte der Marke GUM bisher nur indirekt über Partner vertrieben. Dazu gehört neben Zahnarztpraxen und Apotheken auch der Dentalgroßhandel. Über den Großhandel waren GUM Produkte auch in verschiedenen Dental-Shops im Internet, Onlineapotheken und über die Marktplätze Amazon und Ebay erhältlich. Dentorado, einer der größten Online-Händler für Zahn-und Mundhygiene im deutschsprachigen Raum, ist neben der Rolle als Onlinehändler auch GUM-Großhändler für Zahnarztpraxen und Apotheken.

Um die Verfügbarkeit von GUM-Produkten für den Endverbraucher noch weiter auszubauen, hat sich Sunstar entschieden, neben dem bisherigen indirekten Vertrieb einen Herstellershop zum Direktvertrieb zu eröffnen. Da Sunstar Deutschland selbst die logistischen Voraussetzungen für einen direkten Endkundenverkauf nicht aufbauen wollte, übernahm Dentorado den logistischen Part des neuen GUM-Shops. Hierzu wurde der JTL-Servicepartner eloquium GmbH ins Boot geholt. Da der eigene Shop bereits mit der Warenwirtschaft JTL-Wawi, der Shoplösung JTL-Shop3 und der Lagerverwaltung JTL-WMS betrieben wurde, konnte der neue GUM-Shop als zweiter JTL-Shop einfach an die vorhandene Wawi angedockt werden.

In wenigen Monaten intensiver Zusammenarbeit zwischen eloquium, Sunstar und Dentorado entstand ein Webshop, der nicht nur „verkauft“, sondern dem Käufer auch Nutzen bringt, indem er viele Fragen rund um die Themen Zahnpflege und Mundhygiene beantwortet.

Besonders wichtig ist ein indikationsbezogener Einstieg in die Produktsuche. Hierbei kann der Kunden entsprechend seiner konkreten Bedürfnisse recherchieren. „Je nachdem, ob der Besucher eher Produkte für die Zahnfleischpflege, für weiße Zähne, für schmerzempfindliche Zähne, für Mundtrockenheit oder Kinderzahnpflege sucht, bekommt er diese direkt vorsortiert angeboten. Zudem wurden für die verschiedenen „Bedürfnis-Kategorien verschiedenen Farbwelten bis in die Einzelartikelebene eingeführt. Das erleichtert die Orientierung in unserem Sortiment von über 130 Produkten“, beschreibt Nadja Münch, Junior Marketing Manager bei Sunstar Deutschland GmbH, die indikationsbezogene Navigation.

Mit dem GUM-Shop betritt Sunstar in Deutschland Neuland. Der Kunde hat jetzt neben der Expertise des Zahnarztes und Apothekers, die nach wie vor sehr wichtig ist, auch die Möglichkeit, sich selbst umfassend zu informieren und landet am Ende immer bei richtigen Produkt für sein spezielles Problem im Bereich Zahnpflege und Mundhygiene.

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags