Gesetzliches Adblocker-Verbot hat Auswirkungen auf IT-Sicherheit

Zum Gesetzesvorschlag "Schutz der Integrität von journalistisch-redaktionellen Telemedienangeboten" des Zeitungsverlegerverbandes NRW sagt Markus Schaffrin (im Bild), Sicherheitsexperte und Leiter Mitglieder Services im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. folgendes:

„Adblocker erhitzen die Gemüter. Das Abwägen zwischen der Unabhängigkeit der Medienunternehmen, die auf werbefinanzierte Modelle angewiesen sind und der individuellen Selbstbestimmung der Leser ist herausfordernd. In dieser Diskussion darf die Politik aber nicht die Sicherheit der Internetnutzer vergessen, denn Kriminelle spielen über Werbeanzeigen Schadsoftware aus, das sogenannte Malvertising, und infizieren die Computer nichtsahnender Nutzer mit Schadcode. Malvertising ist nach der E-Mail der zweithäufigste Weg zur Verbreitung von Schadsoftware und verursacht jährlich hohe Schäden. Ein Verbot sollte daher sehr gründlich abgewogen werden.“

Weitere Informationen zu Adblockern und Hilfestellungen zum Thema IT-Sicherheit finden Sie online.

(jm)

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags