Online-Video-Konsum der Deutschen steigt weiter an

comScore, Unternehmen im Bereich der Messung der digitalen Welt, veröffentlichte aktuelle Informationen zum Online-Video Konsum in Deutschland, basierend auf Daten des comScore-Dienstes Video Metrix. Daraus wird ersichtlich, dass im März 46,9 Millionen Internet-User in Deutschland jeweils mindestens ein Video online angesehen haben. Das bedeutet einen Anstieg um 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr, und im gleichen 12-Monats-Zeitraum nahm die durchschnittliche Nutzungszeit je Besucher um 33,7 Prozent auf knapp 27 Stunden zu.

Neueinsteiger: FutureTV und SnackTV Video Network

Nach wie vor führen die Google Sites das Ranking der deutschen Online-Video-Plattformen an. Google‘s Spitzenposition ist wie erwartet größtenteils YouTube zuzuschreiben, denn 99,7 Prozent der 35,4 Millionen Google Sites Besucher schauten Videos auf YouTube.com. Mit 14,0 Millionen Besuchern stand ProSiebenSat1 (inkl. MyVideo and Maxdome) auch im März auf Platz zwei der deutschen Video Top 10. United-Internet macht Webmail-Nutzer erfolgreich zu Video-Konsumenten und wurde zur drittgrößten Seite für Online Video Konsumenten in Deutschland mit 9,9 Millionen Unique Viewern. Im letzten Jahr sind FutureTV und SnackTV Video Network neu in die Top 10 eingestiegen und liegen nun auf Rang 6 und 7, hinter Facebook und RTL Group Sites. Vevo lag auf dem achten Rang und profitierte von der Zusammenarbeit mit Universal-Music.de, die 4,6 Millionen Videonutzer im März verzeichneten.

Führende Online-Video-Plattformen, geordnet nach Unique Viewers (000) März 2012

  • Google Sites  35,418 
  • ProSiebenSat1 Sites  14,029 
  • United-Internet Sites  9,870 
  • Facebook.com  9,285 
  • RTL Group Sites  9,178 
  • FutureTV  7,259 
  • SnackTV Video Network  5,448 
  • Vevo  5,156 
  • Dailymotion.com  4,501 
  • Microsoft Sites  4,293 

Die Rankings basieren auf Sites, die Video-Content und/ oder Ad-Videos anbieten. Erfasst wurden Online-Videos, die im Streaming-Format oder als progressive Downloads angeboten werden. Nicht erfasst wurden Internet-Aktivitäten an öffentlichen Computern, z. B. in Internet Cafés oder der Zugriff über Mobiltelefone oder PDAs

In Deutschland kommen die beliebtesten Kanäle auf YouTube.com aus der Games Branche. Bigpoint ergreift mit Bigpoint @YouTube die Chance der großen Reichweite und lag mit 5,6 Millionen Zuschauern an erster Stelle, gefolgt von Machinima (4,2 Millionen) und MediakraftNetworks (3,2 Millionen). Seit comScore im Oktober 2011 das erste Mal die beliebtesten Channels auf YouTube ausgewiesen hat, ist Bigpoint’s Besucherzahl um knapp 86 Prozent angestiegen.

Peter Bernschneider, Senior Account Manager für comScore in Deutschland, sagt: „YouTube wird als Spielwiese für Entwickler neuer Videoformate genutzt und die Aussicht, bis zu 35 Millionen Menschen auf einer einzigen Plattform zu erreichen, hat sicherlich eine hohe Anziehungskraft, gerade für Start-Ups. In Amerika und England sehen wir allerdings einen anderen Trend – bekannte Marken nutzen YouTube Channels um ihre Reichweite auszubauen und teils auch, um neue (jüngere) Zielgruppen zu erreichen. Es scheint, als wäre das Potential von YouTube Channels im deutschsprachigen Raum noch nicht voll ausgenutzt, aber mit den neuen Metriken, die nun zur Verfügung stehen, kann sich das schnell ändern.“

Steigendes Interesse an Mobile Video in allen Altersgruppen

Im 3-Monats-Durchschnitt endend im März 2012 nutzten 3,2 Millionen Deutsche ihr Smartphone, um Videos abzurufen. Dies ist ein Anstieg von 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Altergruppe mit dem höchsten Wachstum waren die 45 – 54 jährigen (+117%), gefolgt von den Smartphone-Nutzern zwischen 13 und 17 Jahren (+101 Prozent). Knapp zwei Drittel der Smartphone-Nutzer, die Videos konsumierten, waren unter 35 Jahre alt.

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags