Programmatic-Ads distribuieren Mobile Coupons

Produktmeldung: Das Ad-Tech-Unternehmen Gonnado hat einen Mobile Coupon entwickelt, der nicht mehr auf Sammelplattformen oder in Smartphone-Apps platziert werden muss, um gesehen zu werden. Der neue Mobile Coupon wird mit derselben Methode distribuiert wie Retargetingwerbung und ermöglicht so ein genaues Abbild der Customer Journey. Integriert ist das Tool in die Programmatic-Ad-Plattform Gonnado Ads.

Laut einer Umfrage von statista.com bevorzugen 67 Prozent der Konsumenten den Bezug von Mobile Coupons direkt aus dem Internet, anstatt über eine Smartphone-App. Ebenfalls beliebt ist der Erhalt einer E-Mail, um Zugang zu einer Vergünstigung zu erhalten. In Reaktion auf diese Kundenwünsche hat das Ad-Tech-Unternehmen Gonnado einen Mobile Coupon entwickelt, der dem jeweiligen Herausgeber neben den herkömmlichen Vorteilen des Mobile Couponings eine höhere Online-Präsenz zukommen lässt und als Teil einer Omnichannel-Strategie eingesetzt werden kann.

Mobile Couponing kombiniert mit Online-Werbung

Das Couponing-Tool nennt sich Coupon-Remarketing und vereint Mobile Couponing und Retargeting-Werbung. Anstatt über eine Smartphone-App oder eine Couponing-Website werden die Coupons in die Retargeting-Anzeigen integriert. So kann die Zielgruppe genau definiert werden, was Streuverluste minimiert und die Einlösequote steigert.

Mit Mobile Coupons die Programmatic-Ads optimieren

Doch auch die Retargeting-Anzeigen profitieren von der Verknüpfung. Dank einem eindeutig identifizierbaren Code kann jeder Coupon bei seiner Einlösung genau jenem Werbebanner zugeordnet werden, über das er bezogen wurde. So lässt sich genau messen, welche Anzeigen am erfolgreichsten sind. Durch statistische Analyse der gewonnenen Daten lassen sich die Anzeigen, und damit auch die Coupons noch effizienter im Internet platzieren.

Den Mobile Coupon dort platzieren, wo sich Kunden informieren

«Da sich mehr als 70 Prozent der Kundschaft vor einem stationären Kauf online über das gewünschte Produkt informieren, ist ein Coupon direkt neben diesen Informationen viel besser platziert», so der Gründer und CEO von Gonnado Samuel Mäder. Dies sei insbesondere deswegen der Fall, weil 90 Prozent der Kundschaft während dem Einkauf ihr Smartphone benützten, um online z.B. nach Preisvergleichen zu suchen. Ein gut platzierter und einfach verfügbarer Rabattcoupon, lasse gerade in diesem Fall den Kaufentscheid überwiegend zugunsten des Couponanbieters ausfallen.

0

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags