Shopping Trends 2014: Online-Kauflust der Deutschen legt vor Weihnachten massiv zu

Dem mageren Konsumklima 2014 zum Trotz: In diesem Jahr gibt Deutschland mehr für Weihnachtsgeschenke aus denn je. Wie eine aktuelle Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) zeigt, plant jeder Bundesbürger durchschnittlich 447 Euro auszugeben - rund 50 Euro mehr als noch im Vorjahr. Laut Konrad Kreid, Initiator des vorweihnachtlichen Shopping Events Black Friday Sale, wird dabei ein Großteil der individuellen Budgets in den Onlinehandel fließen: "Immer mehr Verbraucher sparen sich zu Weihnachten das stressige Einkaufen in den Innenstädten und shoppen bequem im Netz. Schon beim Black Friday Sale 2013 gaben die mehr als 1,2 Millionen Shopper im Schnitt 202 Euro - in nur 24 Stunden. Für dieses Jahr erwarten wir sogar einen deutlichen Zuwachs."

Smartphones und Co.: Elektronikartikel 2014 besonders beliebt 

Laut Kreid werden in diesem Jahr Elektronikartikel - darunter Smartphones, Spielekonsolen oder Tablets - hinsichtlich der Ausgaben deutlich zulegen. Durch ihre intuitive Bedienung werden Touchscreengeräte dabei inzwischen auch als Geschenk für ältere Familienmitglieder immer beliebter. Beauty- und Kosmetikartikel, Reisen sowie Spielwaren werden 2014 ebenfalls verstärkt im Netz gekauft. "Wer clever shoppt und einen guten Blick für Schnäppchen hat, bekommt online deutlich mehr für sein Geld, als es im Einzelhandel der Fall wäre", so Kreid. Lediglich in Sachen Schmuck setzen die Deutschen weiterhin am liebsten auf lokale Händler: So werden zwar vor allem Uhren immer öfter im Netz gekauft, aber Gold- und Silberwaren legen im Onlinehandel vergleichsweise verhalten zu. 

Rabatte von bis zu 90 Prozent warten im Netz 

Besonders gute Chancen auf die richtigen Weihnachtsschnäppchen bieten große Shoppingevents wie der Black Friday Sale: Die gemeinsame Initiative des deutschen Onlinehandels bietet ab dem 27. November 2014 um 19 Uhr bis zum 28. November um 24 Uhr Rabatte von bis zu 90 Prozent. Neben dem offiziellen Partner PayPal sind auch in diesem Jahr hunderte führende Händler und Marken mit stark reduzierten Deals dabei: Darunter sind Fashion ID, eBay, Lensbest, Sony, Weltbild, Tally Weijl, Walbusch, RWE Smarthome, Peter Hahn, dress-for-less, Cadenzza, Jochen Schweizer und viele mehr. 

Hinter www.blackfridaysale.de verbirgt sich ein großes Shopping-Event - bequem im Internet. Für 29 Stunden senken bekannte Marken und angesagte Labels in vielen Online-Stores die Preise - und www.blackfridaysale.de öffnet die Tore zu den Schnäppchen und Sonderangeboten. Der Black Friday Sale findet im November statt und ist in den USA traditionell der umsatzstärkste Tag des Einzelhandels. In Deutschland und Europa löst www.blackfridaysale.de ab sofort endgültig den Schlussverkauf ab. Zudem kann hier bequem online geshoppt werden - kein Gedränge und keine Schlägereien verleiden den Shopping-Genuss. 

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags