Smartphone verloren? Kaspersky Lab schützt auch Android

Die so genannte IT-Consumerization am Arbeitsplatz schreitet weiter voran. Sie stellt Unternehmen auch im IT-Sicherheitsbereich vor neue Herausforderungen. So stufen über die Hälfte der IT-Manager (56 Prozent) die Unterstützung von privaten mobilen Endgeräten am Arbeitsplatz als bedenklich ein.

 

Mit der aktualisierten Kaspersky Endpoint Security 8 für Smartphones bietet Kaspersky Lab Schutz vor Datenverlust, unerlaubtem Zugriff und mobilen Schadprogrammen. Alle geschützten mobilen Geräte können zentral über das Kaspersky Administration Kit verwaltet werden.

 

Die Software unterstützt ab sofort auch das derzeit populärste mobile Betriebssystem Android, das nach einer Gartner-Prognose im Jahr 2012 einen Marktanteil von 50 Prozent aufweisen wird. Selbstverständlich läuft die Security-Lösung auch auf Symbian, Blackberry und Windows Mobile. Mit Kaspersky Endpoint Security 8 für Smartphones strebt der IT-Sicherheitsspezialist eine Erweiterung seines Produktportfolios im Unternehmensbereich an.

 

„Die Nutzung von Smartphones in Unternehmen steigt weiter an. Früher wurden Laptops und PCs als Endpoints innerhalb eines Firmennetzwerks genutzt. Heute sind es immer häufiger die mobilen Endgeräte“, weiß Walter Jäger, Director of Coporate Sales DACH bei Kaspersky Lab. Nach IDC-Informationen wurden im ersten Quartal 2011 allein in Westeuropa über 21 Millionen Smartphones ausgeliefert, was einem Zuwachs von 76 Prozent im Jahresvergleich entspricht. Dabei waren 35,7 Prozent der Smartphones mit Android ausgestattet.

 

Da immer mehr Menschen ihre persönlichen mobilen Endgeräte in ihr Arbeitsumfeld einbringen, greifen sie zunehmend sowohl über Firmenhandys als auch über private Geräte auf Unternehmensdaten zu. Oftmals wird nur ein Gerät für beide Belange genutzt. Die Verwaltung und der nötige ädaquate Schutz dieser immer größer werdenden Masse an eingesetzten Geräten stellt Firmen vor große Herausforderungen. IT-Verantwortliche müssen daher eine Balance zwischen dem Einsparungspotential, das durch die IT-Consumerization entsteht, und dem Schutz dieser neu entstandenen Endpoint-Grenze ihres Unternehmensnetzwerkes finden.

 

 

 

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags