Startschuß für die „eIDEE – Wettbewerb für den digitalen Handschlag“ 2014: Ideen für das Identitätsmanagement der Zukunft

Der eIDEE-Wettbewerb der Bundesdruckerei geht in die dritte Runde. Gesucht werden ab sofort die besten Konzepte und Ideen im Bereich des Identitätsmanagements. Ob Online-Ausweisfunktion des Personalausweises, Mobile Payment mit dem Smartphone oder Sicherheitskonzepte für elektronische Prozesse – bei all diesen Anwendungen sind sichere Identitäten die Basis und somit ein zuverlässiges und benutzerfreundliches Identitätsmanagement der Schlüssel für die digitale Zukunft. „Heute gehen die notwendigen Maßnahmen zum Schutz sicherer Identitäten von Personen, Objekten und Prozessen weit über das Verschlüsseln von E-Mails oder die Sicherung der IT-Infrastruktur hinaus.

Mit eIDEE rufen wir dazu auf, sich über Einsatzmöglichkeiten von sicheren Identitäten in Prozessen des Identitätsmanagements Gedanken zu machen. Die besten Einreichungen von Unternehmen und Start-ups wollen wir bei der Umsetzung unterstützen“, begründet Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Bundesdruckerei und Jurymitglied, das Wettbewerbs-Engagement. Die Teilnahme ist auf www.digitaler-handschlag.de  bis zum 17. August 2014 möglich. Einfach die Idee, das Projekt oder Konzept in ein paar Sätzen via Web-Formular beschreiben.

Mitmachen und gewinnen  auf www.digitaler-handschlag.de

Die Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schildhauer, Direktor des Institute of Electronic Business (IEB) an der Universität der Künste Berlin, verleiht in diesem Jahr Preise in fünf Kategorien.

Weitere Partner von „eIDEE – Wettbewerb für den digitalen Handschlag“ sind die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG, das Fraunhofer-Innovationscluster „next generation ID“, Deutschland sicher im Netz e. V. und das e-commerce Magazin und das Fraunhofer-Institut FOKUS. Alle Preise werden im November 2014 im Rahmen einer festlichen Veranstaltung in Berlin verliehen.

RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags