Steckbrief: Aus dem Leben eines Marketer

Ecm: Wie sind Sie zu Ihrem Beruf gekommen? Was für eine Ausbildung/Studium haben Sie dafür hinter sich gebracht?

Sabine Holocher: Nach einem Marketing-Studium habe ich mein Berufsleben in der Automobilbranche gestartet und dort in verschiedenen Unternehmen in der Marketing-Kommunikation und der PR/Presse gearbeitet. Mein Herz schlägt zwar immer noch für schnelle Autos, aber genauso sehr liebe ich es, Neues zu entdecken und mich auf unbekanntes Terrain zu begeben. Ein Wechsel in eine so spannende Branche wie die IT war deshalb damals genau das Richtige für mich.

Ecm: Was begeistert Sie an Ihrem Beruf?

Sabine Holocher: Zum einen ist es die Internationalität. Ich arbeite eng mit den Marketing-Kollegen in UK und Japan zusammen und steuere Social Media und die PR EMEA-weit für die Fujitsu-Dokumentenscanner. Also nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sondern für weitere acht Märkte – von UK über Benelux bis Russland und den Nahen Osten. Für mich ist es eine große Bereicherung, mit so vielen Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturen zusammenzutreffen und gemeinsam mit ihnen unsere Kampagnen erfolgreich umzusetzen. Zum anderen begeistert mich der schnelle "Dreh" – in der IT allgemein und in meinem Fachbereich. Vor allem bei Social Media muss man immer am Ball bleiben.

Ecm: Können Sie ein ungewöhnliches Erlebnis aus Ihrem Berufsalltag erzählen?

Sabine Holocher: Besonders interessant und ungewöhnlich sind die Erlebnisse und Begegnungen im arabischen Raum. Ein Highlight war zum Beispiel letztes Jahr auf der Gitex der Besuch gleich mehrerer arabischer Scheichs mit ihrem Gefolge auf unserem Messestand. Besonders fasziniert hat mich die Herzlichkeit der Menschen in dieser Region.

Ecm: Was aus Ihrem Berufsleben hält Sie nachts wach?

Sabine Holocher: Mein Job ist immer spannend, reich an Herausforderungen und oft mit unerwarteten Wendungen. Aber ich kann gut abschalten und schlafe deshalb auch fast immer sehr gut.

Ecm: Welchen anderen Beruf würden Sie eventuell gern ausüben?

Sabine Holocher: Meine Begeisterung für schnelle Autos ist mir geblieben – immer noch. Deshalb freue ich mich, dass Automobiltechnik und IT zusammenwachsen. Testfahrer für das iCar wäre mein „Traumjob“. Aber im realen Leben bin ich sehr zufrieden mit dem, was ich gerade mache. Langweilig wird es hier nämlich nie. Jeden Tag neue Herausforderungen, das ist für mich das Salz in der Suppe.

Ecm: Welche sozialen Netze nutzen Sie, wenn Sie nicht arbeiten?

Sabine Holocher: Ich bin auf den wichtigsten sozialen Netzwerken vertreten: Facebook, XING, Google+, Twitter, Instagram. Privat am aktivsten bin ich auf Facebook.

Dieser Beitrag erschien erstmals im e-commerce Magazin 04/2015.

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags