Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik

Allen thematischen Herausforderungen, denen sich das Fraunhofer IWM stellt, liegt der Zugang über den Werkstoff zugrunde, ebenso die Frage, wie sich die Werkstoffeigen-schaften und das Bauteilverhalten durch technologie- oder einsatzbedingte mechanische, thermische, chemische oder elektrische Belastungen verändern. Bei der Bewältigung dieser Herausforderungen baut man auf folgende Kernkompetenzen:

Schwachstellen und Fehler in Bauteilen aufzufinden, ihre Ursache aufzuklären, sie zu vermeiden beziehungsweise in ihren Auswirkungen zu beherrschen, die dafür benötigten Testverfahren, Prüf- und Diagnosetechniken, Modellierungs- konzepte und Simulationswerkzeuge zu entwickeln, Bauteile und Fertigungsprozesse zu bewerten, zu simulieren und zu verbessern, die Eigenschaften der Werkstoffe und Bauteile für die im Einsatz auftretenden Belastungen optimal einzustellen und die Leistungsfähigkeit der Werkstoffe möglichst vollständig auszuschöpfen.

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags