Warum sich Gutscheine für Unternehmen lohnen

Laut Google Trends ist „Gutschein“ seit dem Jahr 2010 ein häufig gesuchter Begriff, der nicht nur zur Weihnachtszeit großen Zuspruch findet. Dies kann mit dem Suchvolumen des Worts belegt werden: Mit durchschnittlich 40.500 Zugriffen pro Monat bewegt sich alleine das Suchwort „Gutschein“ das ganze Jahr über auf konstant hohem Niveau. Die Kombination aus dem Wort „Gutschein“ und einem Shopnamen kann dabei unter Umständen noch zu einem wesentlich höheren Suchvolumen führen. Kein Wunder also, dass sich im Internet inzwischen immer mehr Portale präsentieren, die Gutschein-Codes verschiedener Anbieter sammeln und kommunizieren.

Als Marketing Mittel werden Gutscheine auch in den nächsten Jahren an Beliebtheit und Bedeutung stark gewinnen. Diesem Trend folgen immer mehr Unternehmen. Warum es sich aus Anbietersicht lohnt, Gutscheine als Marketingtrend zu verwenden, zeigt sich in den Chancen, die Gutscheine mit sich bringen:

  • Neukundengewinnung:  Potenzielle Kunden werden durch den Gutschein zum Kauf animiert
  • Stammkundenpflege: Gutschein Kunden werden zu Stammkunden, kaufen immer häufiger ein und empfehlen das Geschäft bestenfalls weiter
  • Der Bekanntheitsgrad des Unternehmens erhöht sich und die Markenbekanntheit kann gesteigert werden
  • Neue Produktbereiche können erfolgreich etabliert werden
  • Umsatzsteigerung: Kunden lassen sich dazu verleiten, durch den Gutschein mehr zu kaufen, als sie es ohne getan hätten

Gutscheinmarketing – Wer es braucht und wer es nutzen sollte

Gutscheinmarketing ist eine attraktive Methode, um neue Firmen am Markt zu positionieren. Vor allem für kürzlich gegründete, junge Unternehmen erweist sich diese Möglichkeit als erfolgversprechend. Die sogenannten Start Ups befinden sich in der ersten Phase ihrer Existenz. Für sie steht die Kundengewinnung an oberster Stelle. Mit Hilfe von gezielt eingesetzten Rabattgutscheinen lassen sich neue Kunden schnell von dem eigenen Produkt oder bestimmten Dienstleistungen beeindrucken. Hohe Rabatte, die über reichweitenstarke Plattformen veröffentlicht werden, sorgen mitunter dafür, dass potenzielle Käufer erreicht werden, die ein Produkt vorher noch nicht kannten, aber es aufgrund der Rabatte ausprobieren möchten.

Auch für bereits etablierte Unternehmen können Gutscheine und Rabattaktionen für vielversprechende Erfolge sorgen, denn bei ihnen steht der Kunde im doppelten Sinne im Fokus. Auf der einen Seite geht es darum, Bestandskunden zu halten und langfristig an das Unternehmen zu binden. Auf der anderen Seite haben auch diese Unternehmen zum Ziel, ihre Markenbekanntheit zu steigern. Und das gelingt in erster Linie über die Neukundengewinnung.

Gutscheinmarketing, aber wie? Diese Strategien versprechen Erfolg

Für die Planung einer Marketingaktion mit Gutscheinen stehen am Anfang eine detaillierte Analyse und das Festlegen der Ziele. Hier gilt es, das Kaufverhalten der eigenen Kunden zu verfolgen und die Situation der Wettbewerber zu untersuchen. Dabei sollten u.a. folgende Fragen ergründet werden:

  • Welche Produkte kaufen meine Kunden?
  • Welche Zielgruppen sollen erreicht werden?
  • Wie soll der Rabatt kalkuliert werden?
  • Wie kann ich mich von anderen Wettbewerbern abheben?

Wenn alle Fragen erfolgreich untersucht worden sind, gibt es noch einige Richtlinien zu beachten, die jedes Unternehmen im Hinblick auf effektives Gutscheinmarketing beachten sollte. Dazu müssen sich Firmen bewusst machen, dass Rabatte unter 20 Prozent Kunden für gewöhnlich nicht ansprechen. Liegt der Spielraum zwischen 20 Prozent und 30 Prozent, greifen Käufer häufiger zu.

Die Laufzeit der Gutscheine sollte weder zu kurz noch zu lang ausgewählt werden, denn beides führt aufseiten des Kunden zu Unzufriedenheit. Optimal ist ein Zeitraum von bis zu einem Monat. Auch Aktionen zu bestimmten jahreszeitlichen Anlässen erweisen sich als sinnvoll.

Dabei ist darauf zu achten, dass die Zielgruppe nicht eingeschränkt wird. Sobald Gutscheine sich ausschließlich auf hochpreise Artikel beziehen, erhalten potenzielle Kunden einen falschen Eindruck vom Sortiment und schrecken vor Käufen zurück. Wichtig ist, den Kontakt zu den Kunden auch nach den Rabattaktionen nicht zu verlieren. Mit Hilfe von Newslettern können Unternehmen den Kunden die Chance geben, Schnäppchen zu ergattern und trotzdem zu den exklusiven Kunden gehören.

Fazit

Gutscheine setzen sich als Marketing-Tool immer stärker durch. Die Ziele sind eindeutig: Neukundengewinnung, Steigerung des Bekanntheitsgrades, Umsatzsteigerung.  Gutscheine können Unternehmen eine Hilfe sein. Dies erfordert allerdings eine klare Strategie der Online Marketing Manager im Unternehmen. Gutscheine sollten niemals wahllos verteilt werden, nur um das momentane Umsatztief auszugleichen. Diese Maßnahmen führen nicht selten zu einem gegenteiligen Effekt.

Autorin:  

Autor: Christine Welvis arbeitet seit 2013 bei GutscheinPony im Bereich PR und Marketing. Das in Berlin ansässige Gutscheinportal gehört ebenso wie das Schnäppchenportal MeinDeal zur MenschDanke GmbH und bietet seinen Usern ein täglich wechselndes Angebot von mehr als 5.000 kostenlose Gutscheine und Gutscheincodes für über 2.000 Online-Shops.  

RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags