Wirecard und T-Systems arbeiten an gemeinsamer IoT-Shopping-Lösung

T-Systems International, als weltweit agierender Betreiber von Informations- und Kommunikationstechnik, arbeitet ab sofort mit Wirecard zusammen, um Internet-Technologie am Point-of-Sale (POS) zu entwickeln. Ziel der Kooperation ist, gemeinsam das Shopping-Erlebnis im Zeitalter des Internet der Dinge (IoT) Realität werden zu lassen.

Dazu erstellen Wirecard und T-Systems in enger Zusammenarbeit einen gemeinsamen Omnichannel-Showcase, der bei Messen und Events zum Einsatz kommt und der die Zukunft des Einkaufens via einer Customer Journey demonstriert: Ein Kunde betritt ein Geschäft und checkt am Eingang per Smartphone oder Tablet ein. Er geht zum Regal, in dem Produkte platziert sind. Der Nutzer entnimmt die Ware, die er kaufen möchte. Dadurch, dass das Regal mit dem Internet verbunden ist, erkennt es den Käufer sowie die entnommenen Produkte. Passend dazu können weitere persönliche Angebote digital dargeboten werden. Beim Verlassen des Geschäfts checkt der Kunde automatisch aus – der Bezahlprozess ist bereits abgeschlossen, die Produkte können wahlweise mitgenommen oder zu ihm nach Hause geliefert werden.

Dirk Rumler, Vice President Center of Excellence Retail bei T-Systems, sagt: „Das gemeinsame Projekt mit Wirecard ist richtungsweisend. Wir als Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnik möchten mit Partnern wie Wirecard dem Einzelhandel die Möglichkeiten und die Vorteile von zukünftigen Shopping-Prozessen darbieten. Das Internet der Dinge wird dafür sorgen, dass Konsumenten in einer virtuellen Umgebung shoppen können und reale Dinge nach Hause geliefert bekommen. Wir sind davon überzeugt, dass sich Einzelhändler jetzt mit der Technik vertraut machen sollten, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.“

Alexander Hahn, Vice President POS Retail Solutions bei Wirecard, fügt hinzu: „Für den Payment-Prozess ist es ganz entscheidend, dass er in den Hintergrund rückt: Es geht um automatisierte Prozesse, bei denen sich ein Kunde zum Beispiel mit seinem Fingerdruck oder seinem Passwort authentisiert und somit kanalübergreifend und nahtlos bezahlen kann – ganz gleich, wo er sich gerade befindet. Die Technologie für die Zukunft des Einkaufens liegt bei uns bereit.“

T-Systems International GmbH und die Wirecard AG haben bereits im April letzten Jahres ihre Zusammenarbeit verkündet. Die kooperierenden Unternehmen möchten den Handel bei der zukunftsweisenden Digitalisierung von Bezahl- und Einkaufprozessen unterstützen. Eine Lösung ist unter anderem die ConnectedPOS-Plattform von Wirecard.

(jm)

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags