10 Tipps zum Schutz von Daten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

10 Tipps zum Schutz von Daten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Sophos hat zehn Tipps zusammengestellt, die Organisationen helfen sollen, vertrauliche Daten besser zu schützen, um Sicherheitslücken und Datenverlust vorzubeugen.

1. Verschlüsseln Sie sämtliche vertraulichen Informationen. Halten Sie sensible Informationen unzugänglich für Dritte.

2. Verwenden Sie komplizierte Passwörter. Gute Passwörter zu erzwingen, ist der Schlüssel, um Hackern den Zugriff auf das Netzwerk zu erschweren.

3. Aktualisieren Sie regelmäßig Ihre Security-Software. Neue Malware wird ständig und in erschreckendem Maße verbreitet. Automatische Updates garantieren permanenten Schutz vor aktuellen Bedrohungen und Schwachstellen.

4. Vorsicht vor USB! Nicht autorisierter Gebrauch von USB-Speichermedien kann leicht zu Datenverlust im Unternehmen führen. Steuern Sie die Verwendung mittels Security-Software.

5. Finden Sie heraus, wie die gesetzlichen Rahmenbedingungen in Ihrem Land sind und richten Sie Ihre Security-Strategie danach aus. Auf diese Weise wissen Sie, welche Technologien, Prozesse und Richtlinien gesetzlich geregelt sind.

6. Aufklärung: Finden Sie einen geeigneten Weg, Ihren Mitarbeitern den Wert der Geschäftsdaten näherzubringen und mit Ihnen Technologien, Richtlinien und Anwendungsbeispiele durchzusprechen. Machen Sie jeden einzelnen Mitarbeiter zu einem Unterstützer Ihrer Sicherheitstruppe.

7. Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter, Ihnen potentielle Sicherheitsrisiken mitzuteilen. Diese Informationen helfen Ihnen, teuren Risiken vorzubeugen.

8. Schotten Sie Ihr Netzwerk nicht komplett ab. Mitarbeiter benötigen heutzutage auch am Arbeitsplatz größtmögliche Freiheit im Internet, um effizient und effektiv zu sein. Ihnen alles zu verbieten, ermuntert Mitarbeiter nur, risikobehaftete Alternativen zu finden. Sprechen Sie mit ihnen, finden Sie heraus was sie möchten, und kommen Sie dem nach, auf dem für das Unternehmen sichersten Weg.

9. Die Gefahr lauert auf dem Rücksitz. Es ist einfach, einen Laptop oder ein Smartphone mit sensiblen Unternehmensdaten auf dem Rücksitz eines Taxis oder an öffentlichen Orten zu vergessen. Daten sollten immer verschlüsselt sein, aber nutzen Sie auch die Möglichkeit, im Fall des Falles per Fernzugriff auf mobile Endgeräte zuzugreifen.

10. Bereiten Sie sich auf Krisen vor. Entwerfen Sie einen Aktionsplan, nach dem Sie vorgehen, sollte es zu einem schwerwiegenden Datenschutzvorfall kommen.  Schnelle Reaktion schützt Sie vor rechtlichen Konsequenzen und Reputationsverlust.

Info: http://www.sophos.com/blogs/gc/

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Episerver bereitet die Übernahme von Experience-Optimization-Plattform Optimizely vor. Durch den Zusammenschluss der Unternehmen wird Episerver zu einer der modernsten und leistungsstärksten Digital-Experience-Plattformen am Markt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.