5 Jahre und 4 Monate Lebenszeit auf sozialen Netzwerken – Wie Sie die Zeit nutzen und nicht verschwenden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

5 Jahre und 4 Monate Lebenszeit auf sozialen Netzwerken – Wie Sie die Zeit nutzen und nicht verschwenden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die amerikanische Digital-Agentur Mediakix hat vor kurzem eine verschiedener sozialer Netzwerke auf die Lebenszeit eines durchschnittlichen Nutzers veröffentlicht. Addiert beträgt die durchschnittliche Nutzung der sozialen Netzwerke fünf Jahre und vier Monate. Interessanter Vergleich: Für Essen und Trinken werden im Durchschnitt nur 3 Jahre und 5 Monate Lebenszeit gebraucht.

how-much-time-is-spent-on-social-media-revised

Die amerikanische Digital-Agentur Mediakix hat vor kurzem eine Hochrechnung der Tagesnutzung verschiedener sozialer Netzwerke auf die Lebenszeit eines durchschnittlichen Nutzers veröffentlicht. Addiert beträgt die durchschnittliche Nutzung der sozialen Netzwerke fünf Jahre und vier Monate. Interessanter Vergleich: Für Essen und Trinken werden im Durchschnitt nur 3 Jahre und 5 Monate Lebenszeit gebraucht.

YouTube liegt mit durchschnittlich 40 Minuten pro Tag an der Spitze der sozialen Netzwerke, gefolgt von Facebook (35 Minuten) und Snapchat (25 Minuten).

Peter Vellenzer, Sales Director bei Hearsay Systems, kommentiert: „Die Zeit, die wir in sozialen Netzwerken verbringen, ist enorm hoch. Wenn man bedenkt, dass man 1,5 Jahre seines Lebens online auf Facebook verbringt, wird einem die Bedeutung, die wir den sozialen Netzwerken in unserem Alltag beimessen, erst richtig bewusst.

Anpassen an die digitale Transformation

Unternehmen müssen sich anpassen. Anpassen an die digitale Transformation, an das digitale Zeitalter. Man trifft seine Kunden nicht mehr nur im Alltag und im Büro, sondern gezielt online über die sozialen Netzwerke. Unternehmen müssen den Schritt wagen, ihren Kunden zu folgen und ihnen ihre Dienstleistungen, ihre Beratung und Unterstützung über die Kommunikationswege anzubieten, die gefragt sind. Es ist ausschlaggebend auf dem aktuellen Stand zu bleiben und nicht die Übersicht zu verlieren.

Man sollte durchaus Respekt vor den sozialen Netzwerken haben. Natürlich stürmt erstmal eine Informationsflut auf das Unternehmen ein und tatsächlich gibt es auch Trolle, Shitstorms und andere Herausforderungen, denen man sich stellen muss. Aber Ihr Unternehmen ist mit diesen Problemen nicht allein. Gewinnen wird der Vorrausschauende, der den Kopf nicht einzieht und bei dem Gedanken an Compliance keine Kopfschmerzen bekommt. Es gibt Tools und Experten, die Ihnen weiterhelfen können, die Lebenszeit in den sozialen Netzwerken bestmöglich zu nutzen und nicht zu verschwenden. Nutzen Sie die Chance!“

 

(jm)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Technologie wird in den nächsten zehn Jahren die Kundeninteraktion noch stärker verändern als bisher. Das hat eine aktuelle Studie von Futurum Research im Auftrag von SAS, Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz, ergeben. Anbieter sollten daher ihre Technologien entsprechend anpassen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.