7 Goldene Regeln für Blogs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

7 Goldene Regeln für Blogs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Jörg Thoß, Market Principal von Vignette, hat sieben Regeln zusammengestellt, wie sich mit Blogs Geld verdienen lässt.

1. Lernen Sie Ihr Publikum kennen: Egal, ob Sie Ihre Website als Privatperson oder für ein Unternehmen betreiben: bei Blogs geht es immer darum, eine Gemeinschaft ins Leben zu rufen. Um dies zu schaffen, müssen Sie Ihr Online-Publikum kennen. Veröffentlichen Sie nur Informationen, die Ihr Publikum auch wirklich interessieren. Schließ;lich wollen Sie mit der Qualität Ihres Blogs und der Anzahl der Leser über kurz oder lang Geld verdienen!

2. Vergessen Sie nicht, regelmäß;ig die Benutzung zu messen: Für die Werbewirtschaft sind Blogs ein wertvolles Medium, weil sie sich an ein aktives, informationshungriges Publikum richten und dieses auch erreichen. Messen Sie mithilfe von Tools wie Google Analytics die Anzahl an „Hits“ oder den Traffic zu Ihrer Website. Nur so überzeugen Sie potenzielle Werbekunden von der Seriosität Ihres Blogs.

3. Machen Sie Ihre Seite unterhaltsam: Ob Sie es nun gerne hören oder nicht: von Blogs wie Perezhilton.com können Sie viel lernen. Mit Videos und Bildern bespickte Seiten sind nun mal interessanter und werden von Online-Besuchern deshalb auch besonders oft weitergeleitet. Auf diese Weise wächst Ihre Leserschaft.

4. Holen Sie die Presse mit ins Boot: Knüpfen Sie Kontakte zu den Medien, die Ihre Online-Besucher am liebsten lesen. Es lohnt sich! Durch die Unterstützung Dritter erhalten Sie zusätzliche Aufmerksamkeit. Zudem sorgt das Verlinken mit Fachmedien für zusätzlichen Traffic.

5. Adressieren Sie Werbekunden richtig: Auch wenn es schnellen Erfolg zu versprechen scheint: wenden Sie sich mit Werbeangeboten nicht zuerst an Groß;unternehmen. Die Entscheidung über die Werbetauglichkeit eines Blogs fällen in der Regel Medienplanungs- und kleinere Web-Agenturen.

6. Stellen Sie Mediadaten auf Ihre Website: Bieten Sie Informationen über Ihren Blog, Ihre Zielgruppe und Ihre Besucherzahlen zum Herunterladen an. Werbeleute werden es Ihnen danken. Sorgen Sie sich nicht allzu sehr, wenn Ihre Besucherzahlen niedrig erscheinen. Marketingagenturen können auch bei kleinen, spezialisierten, Community-getriebenen Sites durchaus zwischen Qualität und Quantität unterscheiden.

7. Vermarkten Sie sich so gut wie möglich: Hören Sie nicht bei der Werbung auf! Erfolgreiche Blogger nutzen ihr Image und den Erfolg ihres Blogs, um auch in anderen Bereichen Umsatz zu generieren. Halten Sie auf Veranstaltungen Vorträge, bieten Sie Workshops oder Firmen-Trainings an oder veröffentlichen Sie ein Buch. Sie haben hier eine Fülle an Möglichkeiten – nutzen Sie sie!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Für viele Unternehmen der Handelsbranche bringt die Mehrwertsteuersenkung vor allem eins: mehr Arbeit. Händler ächzen unter dem Mehraufwand, den die Hinweisschilder, Aufkleber und Auszeichnungen der Produkte mit sich bringen. Drucklösungen von OKI unterstützen Händler flexibel bei der Kundenkommunikation am POS.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.