AB Tasty erweitert Plattform um Targeting-Funktionen

Anwender von AB Tasty können ab sofort auf der Grundlage von Transaktions- und Verhaltensdaten Zielgruppensegmente erstellen, um differenziertere und komplexere Personalisierungsszenarien zu entwickeln. Damit können Marketer die Conversion-Rate von Onlineshops und digitalen Angeboten erhöhen.

AB Tasty hat neue Transaktions- und Verhaltens-Targeting-Funktionen für das Audience Building entwickelt. Dies ermöglicht es Marketer, eine wesentlich stärkere Segmentierung als bisher umzusetzen. Der Nutzen für den Anwender liegt in relevanteren und ausgereifteren Szenarien für die Website-Personalisierung, mit denen sie schneller den ROI und eine bessere Kundenerfahrung erzielen können

Die neuen Funktionen stehen ab sofort für Kampagnen zur Website-Personalisierung zur Verfügung. Sie können dabei nach Kaufhäufigkeit ihrer Endbenutzer, dem letzten Kauf, den gekauften Produkten oder einer beliebigen Anzahl von Variablen aus dem Data-Layer der Lösung über gängige Tag-Management-Plattformen wie Google Tag Manager oder Tealium auswählen. Die Funktionen setzen auf Universal Collect, der neuen leistungsstarken Datenarchitektur von AB Tasty, auf.

Angebot um leistungsfähige Targeting-Kriterien erweitert

"Das bloße Sammeln von Daten von Besuchern der Seiten mit A/B-Tests oder benutzerdefinierten Inhalten hat nicht mehr ausgereicht, um ein ganzheitliches Verständnis ihrer User Journey zu erhalten", erklärt Jean-Yves Simon, Vice President Product bei AB Tasty. "Mit Universal Collect werden wir nach und nach weitere leistungsfähige Targeting-Kriterien und datengesteuerte Inhalte anbieten, um leichter alle nicht genutzten Zielgruppensegmente zu aktivieren. Bei unserem Personalisierungsangebot setzen wir verstärkt auch auf künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, den Personalisierungsprozess zu automatisieren und die Zeitspanne, bis der ROI erreicht ist, zu verkürzen."

Im Rahmen seines Personalisierungsangebots hat AB Tasty kürzlich das dynamische Widget Image Matchmaker eingeführt, das das Bereitstellen visueller Inhalte auf Produktseiten automatisiert. Jérémy Germain, Traffic Manager bei Best Western Hotels & Resorts, berichtet über die ersten Erfahrungen mit dem Widget: "Als Beta-Tester des Image Matchmakers haben wir sehr positive Erfahrungen gemacht. Der Algorithmus für das dynamische Widget ermöglichte uns das automatische Testen mehrerer Bilder auf unseren Produktseiten. Gleich bei der ersten Kampagne mit dem Widget haben wir 20 Prozent mehr Traffic auf den ersten Schritt des Kauftrichters generiert." (sg)

  • Die Hotelkette Best Western Hotels & Resorts setzt das das dynamische Widget Image Matchmaker von AB Tasty ein.
0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

CAPTCHA
Diese Frage stellt fest, ob du ein Mensch bist.

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags