Adobe aktualisiert Scene7 Rich Media Lösung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Adobe aktualisiert Scene7 Rich Media Lösung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Version 4.4 der Adobe Scene7 Plattform erlaubt datengesteuertes, personalisiertes Marketing mit dynamisch anpassbaren e‐Videos und umfassender Web-to-Print-Lösung.

Adobe hat eine Aktualisierung der gehosteten, medienübergreifenden Adobe Scene7-Plattform für Unternehmen aus den Bereichen E-Commerce und Multi-Channel-Marketing angekündigt. Die neueste Scene7 Version erlaubt dank webbasierter Vorlagen ein datengesteuertes Cross-Media-Publishing für Bilder und e-Videos, mit dem Unternehmen automatisiert personalisiertes Marketing betreiben können.

Dank der verbesserten Vorlagen können Unternehmen, vorlagenbasierte Videoclips dynamisch kompilieren und so kostengünstige, personalisierte Werbevideos, individuelle Videowerbung und standardisierte Unternehmensvideos erstellen. Zudem unterstützt die Aktualisierung das Design, die Bereitstellung und die Webvorschau von Druckvorlagen für dynamischen Textfluss innerhalb der Seiten und über mehrere Seiten hinweg einschließlich Inline-Variablen. Mit diesen Vorlagenverbesserungen können Nutzer eine breitere Palette personalisierter Veröffentlichungen mit mehreren Seiten und großen Textmengen erstellen.

„Unternehmen stehen ständig vor der Herausforderung, umfassendere und persönlichere Produkterlebnisse mit denselben oder weniger Ressourcen im Kreativ- und  Technologiebereich bereitzustellen. In diesem Zusammenhang werden Automatisierung und Kosteneinsparung zu entscheidenden Erfolgsfaktoren“, so Doug Mack, Vice President und General Manager für Digital Imaging und Rich Media Solutions bei Adobe. „Durch die Aktualisierung der Adobe Scene7-Plattform können Unternehmen jetzt verstärkt datengesteuerte Vorlagen nutzen, mit denen sie personalisierte dynamische Inhalte für Marketing und Vertrieb einsetzen können.“

Darüber hinaus bietet die Aktualisierung der Scene7-Plattform wesentliche Verbesserungen im Workflow und Backoffice-Management. Eine neue AIR Desktop-Anwendung, die eine webbasierte Veröffentlichungsplattform umfasst, optimiert für den Nutzer das Asset-Management dank einfachem Hochladen von Dateien und Ordnern per Drag-and-Drop direkt vom Desktop aus und mit dem Web verbundenen Netzwerk-Ressourcen. Zudem werden Adobe XMP-Metadatenstandards unterstützt, wodurch Nutzer Assets effizient verwalten, suchen, durchsuchen und filtern können. Dank regelbasierter, automatisierter Multimedia-Sets sind keine benutzerdefinierten Skripts bzw. technischer Support für Nutzer ohne technische Kenntnisse mehr notwendig.

Die Aktualisierung der Adobe Scene7-Plattform ist ab sofort in fünf Sprachen erhältlich: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Japanisch. Der Preis ist nach Kundenanforderungen gestaffelt.

Info: www.scene7.com/de

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: „Die Maschine ist in keinster Form intelligent“

Interview mit Prof. Dr. Katharina Zweig

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.