Adobe und Software AG verbessern Customer-Experience-Management

Adobe und die Software AG haben auf dem Adobe Summit EMEA eine Technologiepartnerschaft angekündigt, um Unternehmen bei der Transformation ihres Customer-Experience-Managements (CXM) zu unterstützen. Hierfür können Unternehmen ihre Kundendaten aus mehreren Systemen in einem zentralen und relevanten Echtzeit-Kundenprofil zusammenzuführen. Dafür werden beide Hersteller die Adobe Experience Platform mit den webMethods-Services für Integration und API-Management verbinden.

Die Adobe Experience Platform beseitigt Datensilos, indem sie Daten aus dem gesamten Unternehmen zusammenführt, und ermöglicht so die Erstellung von Echtzeit-Kundenprofilen, die mithilfe von künstlicher Intelligenz und maschinelles Lernen basierend auf Adobe Sensei befüllt werden. Die Software AG-Technologie stellt die unternehmensweite Konnektivität zwischen CRM-Systemen und Anwendungen sowie unterschiedlichen Backend-Systemen her und liefert gebrauchsfertige Integrations-Templates sowie leicht konfigurierbare Konnektoren. Mit dem gemeinsamen Angebot können Kunden ihre zentralen Daten über die Integrationsplattform der Software AG mit der Adobe Experience Platform verbinden und erhalten so eine Gesamtsicht auf die Customer Journey, die wiederum eine Personalisierung in großem Maßstab ermöglicht.

Analyse von Kundenverhalten für Vertriebsaktivitäten

Aufbauend auf der Erfahrung der Software AG mit der Entwicklung integrierter SAP-Lösungen wird im Rahmen der Partnerschaft auch ein neuer Datenkonnektor zwischen Marketo Engage und SAP-Lösungen eingeführt, der Informationen zum Kundenverhalten, zum Beispiel der Besuch bestimmter Webseiten, Öffnen von E-Mails oder der Besuch von Veranstaltungen, und andere Marketingdaten nahtlos mit Vertriebsaktivitäten und Pipeline-Daten synchronisiert.

"Adobe und die Software AG arbeiten an einer gemeinsamen Lösung, mit der Unternehmen große Mengen an Kundendaten erfassen und nutzen können, um in großem Maßstab personalisierte Echtzeit-Kundenerlebnisse bereitzustellen", kommentiert Shantanu Narayen, President und CEO von Adobe. Sanjay Brahmawar, CEO der Software AG, fügt hinzu: "Die Software AG hilft jeden Tag Tausenden von Unternehmen, ihre Daten in Werte zu verwandeln“, erklärt . „Durch unsere Partnerschaft mit Adobe und die Verknüpfung von Customer-Journey und zentralen Unternehmensdaten, die dadurch möglich wird, entstehen noch größere Werte. Diese Integration ist die Grundlage für mehr Visibilität, Transparenz und Kundennähe – alles in Echtzeit."

Neue iPaaS-Plattform Webmethods.io 

Vor wenigen Tagen hatte die Software AG die Multifunktions-iPaaS-Plattform Webmethods.io angekündigt. Sie kombiniert die Low-Code-Usability von Built.io und die hohe Kontrolle komplexer Integrationen und APIs, die webMethods Integration Cloud ermöglicht. Mit einem branchenweit führenden Set von über 300 Konnektoren kann webMethods.io Apps, Daten, APIs, B2B und IoT-Geräte integrieren. Die Plattform ist auf mehreren Cloud-Infrastrukturplattformen verfügbar. Kunden müssen hierbei keine Upgrades, Wartungen oder Korrekturen durchführen, da sie die Cloud-Vorteile von Kosteneffizienz, Geschwindigkeit, Sicherheit und Flexibilität nutzen können. Mit webMethods.io können professionelle Integrations- und API-Entwickler wie auch Bürgerentwickler Lösungen in einer skalierbaren Cloud-Umgebung erstellen und veröffentlichen. (sg)


Die iPaaS-Plattform Webmethods.io ermöglicht die Verbindung von mobilen Apps, Cloud-Services, Social Networking und Geräten über vordefinierte Integrations-Templates und modellgesteuertes Design. Bild: Software AG

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

CAPTCHA
Diese Frage stellt fest, ob du ein Mensch bist.

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags