Amazon: starkes Marktplatzgeschäft treibt Wachstum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Amazon: starkes Marktplatzgeschäft treibt Wachstum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Amazon verzeichnet fulminante Wachstumsraten mit seinem Marktplatzgeschäft, das mittlerweile den Eigenhandel des Online-Riesen überholt hat. Für den Händler indessen ist der amazon marketplace Chance und Bedrohung zugleich.

Amazon Marketplace

Amazon verzeichnet fulminante Wachstumsraten mit seinem Marktplatzgeschäft, das mittlerweile den Eigenhandel des Online-Riesen überholt hat. Für den Händler indessen ist der amazon marketplace Chance und Bedrohung zugleich.

Die Entwicklung von Amazon ist eindrucksvoll: Das Unternehmen ist in den letzten Jahren zum dominanten (Online-)Händler geworden, auf den die gesamte Handelswelt blickt. Das Besondere: Als Hybridplattform generiert Amazon nicht nur Umsätze über den Eigenhandel, sondern auch über den Marktplatz. Der Blick auf den Ursprung der Amazon-Umsätze offenbart: Während Amazons Eigenhandel seit Jahren seinen Anteil an den deutschen Online-Umsätzen „nur“ noch hält, wird Amazons Wachstum primär vom Marktplatzgeschäft getrieben.

Noch kein Ende in Sicht

Das starke Marktplatzgeschäft wächst nicht nur schneller als der Eigenhandel, sondern hat den Eigenhandel längst überholt. Seit 2016 generiert Amazon anteilig mehr Umsätze über den Marktplatz als über den Eigenhandel – Tendenz steigend. Denn trotz des bereits fulminanten Marktplatzwachstums in den letzten Jahren ist noch kein Ende in Sicht. Über den Marktplatz generiert Amazon als Plattform wertvolle und in besonderer Weise skalierbare Umsätze und wird dadurch selbst immer weniger abhängig von Produktmargen.

Wachsen, immer weiter

Perfekte Voraussetzungen zur Erfüllung von Jeff Bezos‘ übergeordnetem Ziel: Wachstum. Denn trotz seiner bereits mächtigen Position will Amazon wachsen, immer weiter. Im Handel, aber auch darüber hinaus. Es werden nicht nur immer weitere Produktkategorien ins Handelsgeschäft integriert, sondern auch stetig neue Services angeboten und darüber hinaus neue, gar handelsfremde Geschäftsfelder erschlossen.

 

Das perfekte Vehikel

Für die Weiterentwicklung des Handelsgeschäftes ist der Marktplatz das perfekte Vehikel. Über den Marktplatz kann Amazon sein Sortiment durch neue Produkte oder gar ganze Produktkategorien erweitern, ohne selbst zu großes Risiko zu tragen.

Laufen die Produkte über den Marktplatz erfolgreich und etablieren sich im Amazon-Sortiment, so steigt Amazon nach dem Test über den Marktplatz mit geringerem Risiko in den Eigenhandel und langfristig sogar in die Eigenproduktion ein. So lässt sich am Verhältnis der Branchenumsätze auf dem Amazon-Marktplatz und Eigenhandel erkennen, in welchem „Amazon-Stadium“ sich die jeweilige Branche befindet.

Nicht den Kopf einziehen …

Die starken Wachstumsraten des Marktplatzgeschäfts zeigen nicht nur die Bedeutung der Plattform als solche, sondern in der Konsequenz auch die Abhängigkeiten von Händlern und Herstellern von der Plattform Amazon und sind somit Chance und Bedrohung zugleich.

Die Definition einer klaren Amazon-Strategie ist daher genauso erfolgskritisch wie die Erschließung neuer, eigener Wege zum Kunden. Über diese muss es gelingen, Kunden in ihren Bewegungsräumen mit mehrwertstiftenden Informationen, Leistungen und Services abzuholen, bevor sie in die Fänge von Amazon geraten sind und immer mehr Umsätze von Amazon kontrolliert werden.

Denn abseits des Marktplatzgeschäftes wird der reine Produktverkauf über klassische Wege künftig immer weniger zum erfolgreichen Kaufabschluss führen. Um es mit den Worten von Jeff Bezos zu sagen: „Wenn du die tieferliegenden Zusammenhänge deines Business nicht verstehst, ist dein Scheitern vorprogrammiert.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Viele Shopsysteme suggerieren den schnellen Erfolg. Einmal aufgesetzt und schon läuft der Laden. Aber ist dem auch wirklich so? Was muss ein Shopsystem eigentlich können? Welche E-Commerce-Software bietet das beste Setup? Fertige Cloud-Lösung oder Individuallösung? Von Stephan Engau
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.