Amazon Web Services bietet kostenlose Cloud-Dienste an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Amazon Web Services bietet kostenlose Cloud-Dienste an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Amazon Web Services (AWS), ein Unternehmen von Amazon.com, kündigte an, dass Entwickler und Unternehmen ein Jahr lang Amazon Cloud-Dienste kostenlos nutzen können.

Ab dem 1. November steht neuen AWS-Kunden eine kostenlose Amazon-EC2-Instanz zur Verfügung und sie können gleichzeitig Amazon S3, Amazon Elastic Block Store, Amazon Elastic Load Balancing und AWS-Datentransfer nutzen. Sie können damit neue Anwendungen testen, ihre Kenntnisse auszubauen oder ganz einfach praktische Erfahrungen mit den Diensten sammeln – ohne dass ihnen dafür Kosten entstehen.

„Wir bieten Neukunden eine kostenlose Nutzung der Amazon Web Services an, um ihnen den Start mit unseren Cloud-Diensten zu erleichtern“, sagt Adam Selipsky, Vice President Amazon Web Services. „Vom Studenten mit einer interessanten Geschäftsidee bis zum erfahrenen Entwickler in einem Großunternehmen können AWS-Nutzer jetzt ohne jegliche Kosten neue Anwendungen auf den Markt bringen – mit der Gewissheit, dass die Kapazitäten der Hosting-Dienste bei steigender Nachfrage problemlos angepasst werden können. Wir sind gespannt, welche großartigen Ideen verwirklicht werden, jetzt, da das Testen und Starten produktiver Anwendungen in der AWS-Cloud kostenlos ist.“

Mit den kostenlosen AWS-Diensten können Web-Anwendungen im Internet angeboten werden. Wenn die Zugriffe auf die Anwendung schnell anwachsen, lassen sich Rechenleistung und weitere Ressourcen nach Bedarf günstig anpassen – dabei gelten die Standardpreisen für diese Dienste von AWS.

Folgende Dienste gehören zum neuen AWS-Angebot. Die Dienste können ein Jahr lang kostenlos genutzt werden, bis auf die letzten drei, die unbeschränkt kostenlos sind.

-Micro Linux Amazon EC2-Instanz: 750 Stunden pro Monat, ausreichend für den Dauerbetrieb (denn ein Monat hat rund 750 Stunden)

-Elastic Load Balancer: 750 Stunden pro Monat

-Elastic Block Storage: 10 Gigabyte pro Monat

-Amazon S3-Speicher: 5 Gigabyte pro Monat

-Datentransfer: insgesamt 30 Gigabyte pro Monat (15 Gigabyte „in“ und 15 Gigabyte „out“ für alle Dienste)

-Amazons Datenbank SimpleDB: 25 Maschinen-/Computing-Stunden pro Monat

-Simple Queue Service: 100.000 Anfragen pro Monat

-Simple Notification Service: insgesamt 100.000 Benachrichtigungen pro Monat ( 100.000 über HTTP und 1.000 über E-Mail in Rahmen des Amazon Simple Notification Service)

Info: http://aws.amazon.com/de/free

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Weihnachtsgeschäft mit Black Friday und Cyber Monday lässt die Kassen der Onlinehändler klingeln. Für die Cyberkriminalität die Gelegenheit, um Betrugskampagnen zu starten, Kunden- und Kreditkarten abzugreifen und Shopping-Plattformen zu infiltrieren. Gastautor Stefan Bange von Digital Shadows deckt die drei größten Bedrohungen in der Vorweihnachtszeit auf.
Am 1. Januar 2020 ist das neue Kassengesetz in Kraft getreten. Dessen Vorgaben lassen sich mit digitalen Kassensystemen erfüllen, die Rechtskonformität durch die nicht veränderbare Speicherung von Kassenbewegungen bieten. Die Vorteile von Android-basierten Kassensystemen gegenüber Registrierkassen mit proprietärer Software erläutert Mike Finckh, CEO von Concept International.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.