Ankorstore: Neue Finanzierungsrunde für kuratierten Marktplatz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Ankorstore: Neue Finanzierungsrunde für kuratierten Marktplatz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der kuratierte Marktplatz Ankorstore hat im Rahmen einer Series-B-Finanzierungsrunde 100 Millionen US-Dollar erhalten. Der Anbieter einer Großhandelsplattform will dadurch weiter expandieren und den europäischen Einzelhandel bei der Wiedereröffnung unterstützen.
Ankorstore

Ankorstore, der als Marktplatz unabhängige Markenhersteller und lokale Einzelhändler verbindet, hat jetzt 100 Millionen US-Dollar in einer Series-B-Finanzierungsrunde erhalten. Angeführt wird die Investition durch die Risikokapitalgeber Tiger Global und Bain Capital Ventures (BCV). Auch die bisherigen Investoren Index Ventures, Global Founders Capital, Alven und Aglaé beteiligen sich nur wenige Monate nach erfolgreicher Series-A erneut. Ankorstore will die Mittel nutzen, um seine Basis von 5.000 Marken und 50.000 unabhängigen Einzelhändlern in ganz Europa auszubauen und sie bei der Neueröffnung zu unterstützen. In Deutschland, dem zweitgrößten Markt für das Unternehmen, wickeln bereits mehrere tausend Marken und Einzelhändler auf der Plattform ihre Geschäfte ab.

Ankorstore: Plattform zur Stärkung des Einzelhandels

Im Jahr 2019 von den Unternehmern und ehemaligen Etsy-Managern Nicolas Cohen, Nicolas D’Audiffret, Mathieu Alengrin und Pierre-Louis Lacoste in Paris gegründet, will Ankorstore den unabhängigen Einzelhandel neu erfinden. Die Plattform agiert sowohl als Botschafter für viele der gefragtesten europäischen Marken als auch als Partner für Ladenbesitzer, die ihren Kunden neue Erfahrungen und Produkte anbieten wollen. Anstatt infrage kommende Artikel zu recherchieren, die richtigen Kontakte zu finden und mit Distributoren oder Agenten zu verhandeln, ermöglicht die Plattform dem Shop-Betreiber, eine Vielzahl von Marken zu minimalen Kosten und Risiken zu beziehen. 

Auf diese Weise möchte Ankorstore einen Ausgleich zur Dominanz des Systems aus Massenhandel und E-Commerce schaffen, das großen Marken und dem Großhandel dient. Zugleich bietet Ankorstore eine Funktionalität auf dem Niveau der besten E-Commerce-Plattformen für Verbraucher und hilft dem Einzelhandel typische Frustrationen abzubauen und aus COVID erwachsene Herausforderungen zu meistern.

Unterstützung des Einzelhandels während des Lockdowns

„In der jüngeren Vergangenheit führten Maßnahmen zur Schließung von Geschäften jenseits des lebensnotwendigen Bedarfs. Die betroffenen Einzelhändler waren dadurch gezwungen, flexible Finanzierungsmöglichkeiten und Instrumente zur schnellen Anpassung ihres Angebots zu finden. Wir standen unseren Einzelhändlern während des Lockdowns zur Seite und halfen Ihnen den Cashflow zu kontrollieren, reaktionsschneller zu sein und ihren Bestand präzise zu verwalten“, sagt Nicolas D’Audiffret, Mitbegründer von Ankorstore.

John Curtius, Partner bei Tiger Global, ergänzt: „Ankorstore hat sich in Europa schnell zur besten Lösung für lokale Einzelhändler entwickelt, um von unabhängigen Marken Ware zu beziehen. Die unglaubliche Akzeptanz in den letzten achtzehn Monaten spricht für ein erfahrenes Team, das seinen Kunden einen echten und zeitgemäßen Mehrwert bietet. Wir sind stolz darauf, Ankorstore auf seinem Weg zu einem weltweit führenden Unternehmen zu unterstützen, das die Zukunft des unabhängigen Einzelhandels gestaltet.“

Ankorstore: Verdreifachung der Umsätze von Januar bis April 2021

Obwohl die Hälfte der beteiligten Einzelhändler aufgrund von COVID schließen musste, konnte Ankorstore sein Geschäft in den ersten vier Monaten des Jahres 2021 verdreifachen. Im Rahmen der Pläne zur Wiedereröffnung des Einzelhandels in ganz Europa wird Ankorstore für Geschäftsinhaber eine entscheidende Rolle spielen und es ihnen ermöglichen die Regale schnell aufzufüllen. Die Verkäufe auf der Plattform verdreifachten sich in den Wochen nachdem die britische Regierung eine Wiedereröffnung des Einzelhandels beschloss. Ankorstore bietet eine zeitgemäße Lösung, von der unabhängige Einzelhändler profitieren werden:

  • Zugang zu mehr als 5.000 kuratierten Marken mit einzigartigen und hochwertigen Produkten aus ganz Europa
  • 60-tägige Zahlungsfristen, die die Neueröffnung erleichtern plus weitere attraktive Finanzierungsoptionen
  • Minimiertes Risiko für neue Händler dank Erstbestellung von nur €100 pro Marke
  • Vereinfachte Bestellung und Verwaltung durch Order mehrerer Marken in nur einem Vorgang

„Die Covid-Krise hat gezeigt, wie widerstandsfähig unser Modell ist. Trotz Schließung der meisten Geschäfte in Europa sind wir im vergangenen halben Jahr massiv gewachsen. Vor diesem Hintergrund werden wir in Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden und Schweden stark investieren, um unsere Kunden aus dem unabhängigen Einzelhandel noch erfolgreicher zu machen und der grassierenden Standardisierung durch Massenmärkte die Stirn zu bieten“, berichtet Nicolas Cohen, Mitgründer von Ankorstore.

Ankorstore
Die Gründer von Ankorstore: Pierre-Louis Lacoste, Mathieu Alengrin, Nicolas Cohen und Nicolas d’Audiffret (v.l.r.r.). (Bild: Ankorstore)

Großhandelsplattform mit Angeboten für 5.000 Marken und 50.000 Einzelhändler

Mit der Finanzierung möchte Ankorstore seine Großhandelsplattform mit Angeboten für die über 5.000 Marken und 50.000 Einzelhändler erweitern. Darüber hinaus beabsichtigt Ankorstore, sein Team deutlich zu vergrößern und lokale Büros in ganz Europa zu eröffnen, darunter Düsseldorf, Berlin, Paris, Amsterdam, London und Stockholm. Für Deutschland plant Ankorstore bis zum Jahresende 60 Mitarbeiter einzustellen.

Merritt Hummer, Partner bei Bain Capital Ventures, wird zudem dem Vorstand von Ankorstore beitreten. Merritt Hummer erklärt hierzu. „Den Großhandelsmarkt für unabhängige Marken und Einzelhändler online zu bringen ist eine enorme globale Chance, und Ankorstore hat sich sehr schnell als Gewinner in ganz Europa herauskristallisiert. Bei BCV haben wir in eine Reihe von B2B-Marktplätzen investiert, und wir sind sehr stolz darauf, mit diesem außergewöhnlichen Team zusammenzuarbeiten, das eine internationale, den Großhandel verändernde Plattform skaliert.”

Ankorstore ist ein kuratierter Marktplatz, der unabhängige Marken mit den beliebtesten lokalen Einzelhändlern Geschäfte verbindet. Ankorstore stattet Einzelhändler mit Tools und Bedingungen aus, mit denen sie ihr Geschäft einfach vergrößern und verwalten können. Gleichzeitig ermöglicht Ankorstore Marken, ihr Großhandelsgeschäft in ganz Europa zu etablieren. Das Unternehmen wurde im November 2019 von vier französischen E-Commerce-Unternehmern gegründet: Pierre-Louis Lacoste (ehemaliger Country Manager von Etsy), Nicolas d’Audiffret und Nicolas Cohen (Gründer von A Little Market) und Mathieu Alengrin (ehemaliger Head Engineer bei Vestiaire Collective).

Lesen Sie auch: Online-Marktplätze: So lassen sich Dropshipping und Marktplätze zentral steuern

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Nach dem Ende der Lockdown-Maßnahmen kehren die Konsumenten in die Einkaufsstraßen und Einkaufszentren zurück. So sind die Verkäufe im stationären Handel in Europa um 76 Prozent im Vergleich zum Februar 2020 gestiegen. Zugleich gingen die Online-Verkäufe im Omnichannel-Handel um mehr als ein Drittel zurück, zeigt eine neue Untersuchung von Criteo.
In dieser Woche startet das italienische Fintech Satispay einen neuen Dienst „Karten”: Dank der neuen Erweiterung können Nutzer:innen jetzt auch ihre Bonus- und Mitgliedskarten in der App hinterlegen. Damit macht Satispay den nächsten Schritt zum Allrounder für den Alltag und setzt sich über die Funktionen einer reinen Finanz-App hinweg.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: social commerce

Die Chance

Mehr erfahren