Asendia: Paketversand in die Schweiz wird einfacher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Asendia: Paketversand in die Schweiz wird einfacher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bearbeitungskosten und Verzollung eingeschlossen:  Ein neues Angebot von  Asendia erleichtert es künftig, Päckchen und Pakete in die Schweiz zu verschicken.

Schmuckbild

Bearbeitungskosten und Verzollung eingeschlossen:  Ein neues Angebot von  Asendia erleichtert es künftig, Päckchen und Pakete in die Schweiz zu verschicken.

Päckchen und Pakete in die Schweiz zu schicken, wird ab sofort einfacher. Der internationale Postdienstleister Asendia bietet den Versand ins Nachbarland jetzt zum Komplettpreis inklusive Bearbeitungskosten und Verzollung an. Von „Mailbox Plus“ profitieren insbesondere E-Commerce-Unternehmen und Start-ups, die erstmals in der Schweiz aktiv werden wollen.

Die maßgeschneiderte E-Commerce-Lösung gilt für einzelne Sendungen und größere Mengen bis zu zwei Kilogramm sowie für Pakete bis zu 30 Kilogramm. Eine Vorsortierung ist nicht erforderlich. Die Sendungen werden, sobald sie in der Schweiz sind, per Priority am nächsten Tag zugestellt. Päckchen stellt die Schweizerische Post von Montag bis Samstag zu. Pakete liefert die Postgesellschaft, die neben der französischen Post eine der Muttergesellschaften von Asendia ist, von Montag bis Freitag aus.

Gemeinsam mit der Schweizerischen Post bietet Asendia die neue Distributionslösung Mailbox Plus für den E-Commerce in der Schweiz an. Foto: Swiss Post

Dem Online-Kunden in der Schweiz entstehen keine zusätzlichen Kosten für Verzollung, Bearbeitung und Mehrwertsteuer. Er bezahlt nur den zuvor vereinbarten Komplettpreis für die Sendung. Die Schweizerische Post übernimmt die Verzollung im Namen des Absenders oder für eine Fiskalvertretung des E-Commerce-Unternehmens in der Schweiz.

Lieferung an Pick-up-Point möglich

Die Sendungen werden in den Briefkasten des Empfängers eingeworfen oder gegen Unterschrift ausgehändigt. Neben einem zweiten Zustellversuch ist auch die Lieferung an den nächstgelegenen Pick-up-Point, zum Beispiel eine Poststelle, ein Supermarkt oder eine Tankstelle möglich. Insgesamt verfügt die Schweizerische Post mit mehr als 2.500 Pick-up-Points über eines der dichtesten Netze in Europa. Online-Kunden können den Pick-up-Point auch als Lieferadresse nutzen und dort Sendungen aufgeben oder zurückschicken. E-Commerce-Unternehmen aus Deutschland und Österreich steht für die Rücksendung bei Bedarf auch eine Retourenadresse in der Schweiz zur Verfügung.

Status quo per Track and Trace

Bei grenzüberschreitenden Sendungen sind Informationen über den aktuellen Lieferstatus besonders wichtig. Die Tracking-Infos fördern das Vertrauen und steigern die Kundenzufriedenheit der Empfänger. So werden bei Mailbox Plus Versender und Empfänger regelmäßig über den Status quo per Track and Trace informiert. Zudem werden die Sendungen bei der Auslieferung gescannt. E-Commerce-Unternehmen, die den neuen Service nutzen, können die Versandlabels direkt über ein Webportal erstellen. Über das Portal lassen sich auch weitere Informationen wie die Anschrift des Kunden hochladen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Corona-Krise wird sich auf die gesamte Wirtschaft disruptiv auswirken. Was das genau bedeutet, lässt sich heute nur ansatzweise voraussehen. Gastautor Brian Walker von Bloomreach erklärt, auf welche Entwicklungen sich Einzelhändler einstellen müssen.
In vielen Bereichen des Arbeitslebens kommt es durch die Digitalisierung zu elementaren Veränderungen, auf die Unternehmen reagieren müssen. Sie betrifft die Kommunikation, Arbeitsweisen und Prozesse, die Verarbeitung von Daten, den Umgang mit Mitarbeitern und die Erstellung von Produkten. Dies hat wiederum Auswirkung auf die Gestaltung eines zeitgemäßen Büros.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.