Beispiel für eine kommerziell erfolgreiche Community: Spin.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Beispiel für eine kommerziell erfolgreiche Community: Spin.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Regensburger SPiN AG mit ihrem Social Network www.spin.de sieht dem Jahr 2009 trotz allgemeiner Wirtschaftskrise gelassen entgegen.“Als unabhängiges Unternehmen ohne groß;en Investor im Rücken mussten wir uns schon früh ein stabiles Businessmodell erarbeiten“, so Paul Schmid, Vorstand und Mitgründer. Schon im Jahr 2000 hat man bei SPiN angefangen, mit Abonnenten-Modellen zu experimentieren und ist seit Jahren damit profitabel.

In 2008 wurde mit ca. 1,2 Millionen aktiven Benutzern ein Umsatz von rund 3,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Dabei entfällt der Löwenanteil auf das Subscription-Modell. Es gibt zwar auch Bannerwerbung auf spin.de, diese wird jedoch aus Rücksicht auf die User-Experience sehr dezent eingesetzt und zeichnet nur für einen relativ kleinen Anteil des Umsatzes verantwortlich.

Ähnlich dem Sharewarekonzept für Software sind bei spin.de die meisten Funktionen kostenlos, Zusatzfunktionen müssen jedoch freigeschaltet werden, zum Beispiel die Anzahl der möglichen Einträge im Gästebuch des Benutzers. Mit der Registrierung zum so genannten VIP-User wird eine vollumfängliche Nutzung möglich. Dem Groß;teil der Nutzerschaft reicht das kostenlose Angebot vollkommen aus. Die Power-User aber sind bereit, für das Komplettpaket zu zahlen.

Das seit 2000 bei spin.de etablierte Prinzip funktioniert bereits bei der Business-Community XING. Im Privatanwender-Umfeld ist spin.de derzeit in Deutschland das einzige groß;e Social Network, das auf dieses Geschäftsmodell setzt.

„Eines der wichtigsten Kriterien für ein funktionierendes Abo-Modell ist es, die ideale Balance zwischen kostenlosen und bezahlten Funktionalitäten zu finden. Hier blicken wir inzwischen auf mehr als acht Jahre Erfahrung zurück“ so Schmid. Immer neue Features, sich entwickelnde Benutzerbedürfnisse und ein Marktumfeld, das ständig in Bewegung ist, erfordern zudem regelmäß;ig Anpassungen am Funktionsumfang des Premium-Pakets. Ebenso entscheidend ist das richtige Pricing. Bei spin.de kostet der Monat aktuell zwischen 2,50 Euro und 3,99 Euro, je nachdem wie lange sich ein User binden will.

„Andere spielen das Marktanteilsspiel – wir spielen lieber das Umsatzspiel“ so Paul Schmid. Obwohl einziges Social Network mit Abonnentenmodell, gehört spin.de seit langem zu den heimlichen ivw-Schwergewichten und ist dort regelmäß;ig unter den Top 15 der deutschen Websites (nach Page Impressions) zu finden. Im abgelaufenen Jahr konnte hier laut ivw ein Wachstum von mehr als 55% erzielt werden, auf knapp 680 Millionen Seitenabrufe im Dezember 2008.

Info: http://www.spin.de/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge haben Einzug in die Lebensmittelbranche gehalten. Durch Prognosen und Sensorik kann der Warenbestand in Echtzeit ermittelt und durch intelligentes Bestandsmanagement leichter verwaltet werden. Gastautor Marc Bohnes von Episerver erklärt, wie neue Technologien im Einzelhandel das Kundenerlebnis verbessern.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.