Billpay schließt Partnerschaft mit mPAY24

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Billpay schließt Partnerschaft mit mPAY24

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Billpay, Anbieter für die abgesicherten Bezahlmethoden Kauf auf Rechnung, Online-Ratenkauf und der Lastschrift für Online-Shops in Deutschland, Österreich und der Schweiz, schließt eine Partnerschaft mit dem österreichischen Payment Service Provider mPAY24. Ab sofort sind die genannten drei Zahlarten über mPAY24 für Deutschland verfügbar. In Kürze wird auch der Online-Ratenkauf in Österreich und der Schweiz angeboten. Durch die neue Kooperation intensivieren Billpay und mPAY24 ihre Aktivitäten in der D-A-CH Region.


„Der Rechnungskauf wird bei Online-Kunden immer beliebter. Damit können sie die bestellte Ware erst zu Hause testen und sie später bequem bezahlen. Mit den Zahlarten von Billpay können wir unseren Kunden einen optimalen Zahlungsmix anbieten und damit den Umsatz der Online-Händler signifikant steigern“, sagt Erich Gassner, Head of Business Development von mPAY24.


„Mit mPAY24 konnten wir einen vertrauensvollen Partner für unsere Produkte gewinnen. Die Zusammenarbeit mit mPAY24 ermöglicht uns die stark nachgefragten Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu verbreiten und unseren Kundenstamm zu vergrößern“, erklärt Dr. Nelson Holzner, Geschäftsführer und Gründer von Billpay.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Immer mehr Händler und Hersteller wollen ihre Produkte über das Internet vertreiben. Damit online-basierte Vermarktungskonzepte, wie sie etwa Melitta Single Portions anwendet, aufgehen können, benötigen Anbieter eine durchdachte digitale Vermarktungsstrategie und ein ausgefeiltes E-Commerce-Ökosystem. Wie Händler vorgehen sollten, erklärt Gastautorin Saskia Roch von elaboratum.
Durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie wird 2020 im globalen Handel ein Umsatzrückgang von 5,7 Prozent erwartet. Anders bei Amazon, wo die weltweiten Umsätze im zweiten Quartal um 40 Prozent gestiegen sind. Wie Unternehmen mit einer E-Commerce-Strategie die Herausforderungen bewältigen können, erklärt Gastautor Michiel Schipperus von Sana Commerce.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.