Black Friday und Cyber Monday: Deutsche Verbraucher lange unentschlossen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Rocket Fuel, Anbieter einer selbstlernenden programmatischen Marketingplattform, die künstliche Intelligenz (KI) und Big Data nutzt, um den ROI von Marketingkampagnen für Agenturen und Werbetreibende zu optimieren, hat die Ergebnisse einer Umfrage zu Black Friday und Cyber Monday bekannt gegeben.
bacl_friday_cyber_monday

Rocket Fuel, Anbieter einer selbstlernenden programmatischen Marketingplattform, die künstliche Intelligenz (KI) und Big Data nutzt, um den ROI von Marketingkampagnen für Agenturen und Werbetreibende zu optimieren, hat die Ergebnisse einer Umfrage zu Black Friday und Cyber Monday bekannt gegeben.

Hoher Bekanntheitsgrad in Deutschland

Dabei gaben 76 Prozent der Befragten an, dass Ihnen die Aktionen, die traditionell den Start des Weihnachtsgeschäftes einläuten, ein Begriff seien.

Die meisten Befragten haben durch die TV-Nachrichten (21,1 Prozent) und durch Online-Werbeanzeigen (20,7 Prozent) von Black Friday und Cyber Monday erfahren. Auch Social Media spielt beim Erstkontakt mit den Aktionen eine wichtige Rolle: 13,8 Prozent nannten diese Informationsquelle. Auf den weiteren Plätzen folgen Artikel in Onlinemedien (9,5 Prozent), Freunde und Familie (ebenfalls 9,5 Prozent), sowie Artikel in Printmedien (6 Prozent).

Kaufabsicht: Viele Unentschlossene

Die Umfrage ergab außerdem, dass die Mehrheit der Befragten (44 Prozent) noch unsicher ist, ob Sie im Rahmen der Aktionen Einkäufe tätigen wird. 31 Prozent drückten eine Kaufabsicht aus, 25 Prozent planen keine Einkäufe. Der hohe Anteil an unentschlossenen Verbrauchern deutet darauf hin, dass Händler und Markenverantwortliche durch Marketing-Maßnahmen noch erhebliche Potenziale abrufen können.

Ein ähnliches Bild zeigt sich beim Blick auf die Vorausplanung derjenigen, die bei den Aktionen Einkäufe tätigen. Die Mehrheit der Befragten (34 Prozent) stimmten folgender Aussage zu: „Vor Beginn von Black Friday / Cyber Monday weiß ich weder was, noch wo ich kaufen werde.“ 25 Prozent gaben an, zwar zu wissen was sie kaufen wollten, jedoch nicht wo. Genauso viele (25 Prozent) wussten hingegen bereits was und auch wo sie kaufen möchten. Die restlichen 16 Prozent wussten zwar wo, aber noch nicht was sie zu kaufen gedenken.

Oliver Hülse, Geschäftsführer D-A-CH von Rocket Fuel zu den Ergebnissen der Umfrage: „Unsere Umfrage zeigt ganz deutlich, dass Black Friday und Cyber Monday mittlerweile bei den deutschen Verbrauchern angekommen sind. Eine deutliche Mehrheit kennt die Aktionen und viele haben eine klare Kaufabsicht. Noch wichtiger ist allerdings, dass die Mehrheit noch unentschlossen ist, bzw. sich vermutlich oft bis zum Schluss nicht festlegt, was und wo sie kaufen wird. Hier bietet sich den Händlern – egal ob Online oder Offline – eine große Chance, vor und während Black Friday und Cyber Monday mit den richtigen Marketingmaßnahmen die Entscheidung zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Rocket Fuels Technologie, die auf künstlicher Intelligenz und selbstlernenden Algorithmen basiert, kann hier helfen durch die Auswertung von Big Data den richtigen Verbraucher, mit der richtigen Botschaft, auf dem richtigen Endgerät und vor allem im exakt richtigen Moment anzusprechen.“

Methodik der Umfrage

Um mehr über das Einkaufsverhalten der deutschen Verbraucher bei Black Friday und Cyber Monday zu erfahren, hat Rocket Fuel im Oktober dieses Jahres 306 Onliner befragt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI – Online-Händler sind die Pioniere

Künstliche Inteligenz

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.