Buchverlosung: CLOU: Strategisches Ideenmanagement in Marketing, Werbung, Medien und Design

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Buchverlosung: CLOU: Strategisches Ideenmanagement in Marketing, Werbung, Medien und Design

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
ecm_2015_04_701_b4a

Der Erfinder des Rads war ein Idiot. Der, der die nächsten drei erfand, war ein Genie, meint Guy Kawasaki. Mario Pricken geht weiter und fragt, wie genial derjenige war, der die Bremsen erfand oder der, der es möglich machte, die Bremsenergie in der Autobatterie zu speichern. Wie entsteht Creative Culture? Wie führt man Teams zu mehr Kreativität? Was steht dem Sprudeln der Ideen im Weg? Und wie räumt man das aus dem Weg? Wie müssen Briefings aussehen, dass sie Kreativität freisetzen und nicht einengen? Wie steuert man Kreativprozesse und in welcher Umgebung entsteht Kribbeln im Kopf? Seit dem Erscheinen ihres Bestsellers Kribbeln im Kopf sind Mario Pricken und Christine Klell hochdotierte international tätige Kreativberater. Sie arbeiten für Kunden wie Ikea, red bull oder nike, sie setzen dort Kreativenergie frei, steuern Kreativprozesse und beobachten, woran es selbst in Unternehmen, die als hot spots gelten oft scheitert. Zum Beispiel an der Diktatur der Sicherheit. Mit wie viel mehr Energie könnten Sie Ideen voran treiben, wenn Sie den irrealen Wunsch aufgeben würden, in die Zukunft sehen zu wollen, um Fehler zu vermeiden, die es so gar nicht gibt oder die schlicht unvorhersehbar sind?

Mehr Infos: Verlag: Schmidt, Hermann, ISBN-10: 3874397882, 49,80 Euro

Wollen Sie dieses Buch gewinnen? Dann ein schnelles Mail an dk@win-verlag.de – die erste Mail gewinnt!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Am 1. Januar 2020 ist das neue Kassengesetz in Kraft getreten. Dessen Vorgaben lassen sich mit digitalen Kassensystemen erfüllen, die Rechtskonformität durch die nicht veränderbare Speicherung von Kassenbewegungen bieten. Die Vorteile von Android-basierten Kassensystemen gegenüber Registrierkassen mit proprietärer Software erläutert Mike Finckh, CEO von Concept International.
Werbung

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.