20.05.2013 – Kategorie: Marketing

Bundesverband „Medien und Marketing e. V.“ nimmt Arbeit auf

Anfang des Jahres hat sich auf Initiative von Prof. Dr. Gerald Lembke der Bundesverband Medien und Marketing rechtlich konstituiert. Der neue Verband verbindet analoge und digitale Welten in der deutschprachigen Wirtschaft. Der BVMM e. V. verknüpft Unternehmen, Experten und Hochschulen in einem Netzwerk und verbindet Wirtschaft und Wissenschaft in Medien- und Marketingfragen für Unternehmen untereinander.

Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Digitalen Medien in der Marketinglandschaft. „Marketeers befinden sich in einem Umbruch. Das Internet verändert sowohl das Denken als auch das Handeln in und von Unternehmen. Doch können Menschen nicht einfach ad hoc ausgetauscht werden und mit Digital Natives besetzt werden. Hier werden in den nächsten Jahren beide Welten enger aneinander rücken.“ so Präsident Gerald Lembke  

Angesprochen werden KMU-Geschäftsführer, Marketingleiter und digitaler Mediennachwuchs, um Mitgliedern bei der praktischen Gestaltung digitaler Geschäftskonzepte und deren zukünftige Modellierung mit einem Profinetzwerk helfen zu können. „Das geht ohne gleichermaßen angewandte Wissenschaft und praktische Anwendung nicht.“ so Lembke weiter. Der Verband legt besonderen Wert auf die Nachwuchsarbeit. Studien können zu aktuellen Themen erstellt und anwendungs- und projektorientierte Forschungen werden gefördert. Außerdem vergibt der Verband jedes Jahr den „Deutschen Preis für angewandte Wissenschaft in Medien und Marketing“. Mitglieder profitieren von Workshops, kostenlosen Medien-Meetings, Vermittlung von Werks- und Dienstleistungsaufträgen und einem Stellenmarkt.

Kontakt: http://bvmm.org.org


Teilen Sie die Meldung „Bundesverband „Medien und Marketing e. V.“ nimmt Arbeit auf“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top