Bundesverband „Medien und Marketing e. V.“ nimmt Arbeit auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bundesverband „Medien und Marketing e. V.“ nimmt Arbeit auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Anfang des Jahres hat sich auf Initiative von Prof. Dr. Gerald Lembke der Bundesverband Medien und Marketing rechtlich konstituiert. Der neue Verband verbindet analoge und digitale Welten in der deutschprachigen Wirtschaft. Der BVMM e. V. verknüpft Unternehmen, Experten und Hochschulen in einem Netzwerk und verbindet Wirtschaft und Wissenschaft in Medien- und Marketingfragen für Unternehmen untereinander.

Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Digitalen Medien in der Marketinglandschaft. „Marketeers befinden sich in einem Umbruch. Das Internet verändert sowohl das Denken als auch das Handeln in und von Unternehmen. Doch können Menschen nicht einfach ad hoc ausgetauscht werden und mit Digital Natives besetzt werden. Hier werden in den nächsten Jahren beide Welten enger aneinander rücken.“ so Präsident Gerald Lembke  

Angesprochen werden KMU-Geschäftsführer, Marketingleiter und digitaler Mediennachwuchs, um Mitgliedern bei der praktischen Gestaltung digitaler Geschäftskonzepte und deren zukünftige Modellierung mit einem Profinetzwerk helfen zu können. „Das geht ohne gleichermaßen angewandte Wissenschaft und praktische Anwendung nicht.“ so Lembke weiter. Der Verband legt besonderen Wert auf die Nachwuchsarbeit. Studien können zu aktuellen Themen erstellt und anwendungs- und projektorientierte Forschungen werden gefördert. Außerdem vergibt der Verband jedes Jahr den „Deutschen Preis für angewandte Wissenschaft in Medien und Marketing“. Mitglieder profitieren von Workshops, kostenlosen Medien-Meetings, Vermittlung von Werks- und Dienstleistungsaufträgen und einem Stellenmarkt.

Kontakt: http://bvmm.org.org

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Mahnen offener Rechnungen ist wichtiger Bestandteil des Forderungsmanagements von B2B-Onlinehändlern. Es unterstützt einen zügigen Zahlungseingang und sichert so die Liquidität. Florian Kappert von Bilendo erklärt, wie sich ein automatisiertes Verfahren umsetzen lässt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.