BVDW: Neue Standards für den Mobile Werbemarkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

BVDW: Neue Standards für den Mobile Werbemarkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
laptop-leger_3v2008

Schnell am Smartphone die Mails prüfen, im Mobile Internet surfen oder aktuelle Fotos und Videos veröffentlichen – für die Mobile-Generation gehört dies mittlerweile längst zum Alltag. Die Omnipräsenz intelligenter Smartphones macht diese Endgeräte auch zu immer begehrteren Werbeträgern, mit denen sich Konsumenten in allen Lebenslagen erreichen und mobilisieren lassen. Die Unit Mobile Advertising (MAC) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. stellt mit dem aktuellen MAC Mobile-Report 2012/01 neue Standards und Richtlinien für den Mobile Werbemarkt vor.

Mit diesem Schritt sorgen die im MAC organisierten Vermarkter und Netzbetreiber für eine deutliche Vereinfachung bei der Ausspielung von mobiler Werbung in Deutschland. Durch die neue Standardisierung im „Mobile Premium AdPackage“ sollen künftig die hohen Kreationskosten auf Agenturseite sinken und vor allem die unterschiedlichen technischen Hürden am Markt reduziert werden. Als weiteres Ziel plant die Unit Mobile Advertising (MAC) die Bereitstellung einer technischen Infrastruktur, auf deren Basis die Vermarkter gemeinsam mit Agenturen und Kunden die Standardisierungsprozesse weiterentwickeln können.

Die Unit Mobile Advertising (MAC) im BVDW orientiert sich für die neuen Standards und Richtlinien am deutschen Mobile Werbemarkt anhand der internationalen Vorgaben des Interactive Advertising Bureau (IAB) und der Mobile Marketing Association (MMA). Die angepassten Mobile Advertising Standards des MAC sollen eine deutliche Vereinfachung der Ausspielung mobiler Werbung in Deutschland ermöglichen und beinhalten neben den IAB und MMA Standards ebenfalls Interstitials und Mobile InStream Guidelines. Zusätzlich zu den IAB und MMA Formaten schlägt der MAC mit dem XX-Large Banner ein weiteres Format vor, welches sich insbesondere an die Aussteuerung auf großen Devices richtet.

Neue Standards verhindern Wildwuchs bei Mobile Advertising

Die im MAC Mobile-Report 2012/01 veröffentlichten Standard „Mobile Premium AdPackage“ wirken sich stark auf den Mobile Advertising Markt in Deutschland aus. Neben Mobile Display Werbung vertreiben nahezu alle deutschen Mobile Vermarkter weitere Werbeplätze innerhalb von iPad Applikationen. Für diese unterschiedlichen Formate werden die Anforderungen der Werbewirtschaft bislang nicht ausreichend berücksichtigt. Die neue Standardisierung durch die Unit Mobile Advertising (MAC) verhindert künftig den Wildwuchs einzelner Mobile Werbeformate, um hohe Kreationskosten auf Agenturseite zu senken.

Weitere Standards für Mobile Advertising bereits in Planung

Technische Hürden wie die wachsende Vielfalt der Displays und die Herausforderungen beim Targeting auf Retina Displays sollen in Zukunft gemeinsam von Vermarktern, Publishern und Adserver-Anbietern gelöst werden. Die Unit Mobile Advertising (MAC) plant, neben dem „Mobile Premium AdPackage“ weitere Standardisierungen für Rich Media Werbung auf mobilen Endgeräten zu erarbeiten.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Drogeriemarktkette dm hat jetzt angekündigt, die von der Bundesregierung verlängerte Mehrwertsteuersenkung ab dem 1. Juli 2020 vollständig an die Verbraucher weiterzugeben.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.