CeBIT baut Themenfeld Drohnen deutlich aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CeBIT baut Themenfeld Drohnen deutlich aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Sie spüren Opfer nach Erdbeben auf, bekämpfen Brände, retten Leben, begutachten Schäden in der Landwirtschaft und führen Inventuren von Waldflächen durch. Nahezu täglich kommen neue Einsatzzwecke für Drohnen hinzu. Aber es geht nicht nur um Drohen: Unbemannte Systeme werden künftig den Verkehr auch zu Lande und im Wasser deutlich verändern. Die CeBIT baut das Themenfeld rund um Drohnen im kommenden Jahr deutlich aus.
Drohne

Sie spüren Opfer nach Erdbeben auf, bekämpfen Brände, retten Leben, begutachten Schäden in der Landwirtschaft und führen Inventuren von Waldflächen durch. Nahezu täglich kommen neue Einsatzzwecke für Drohnen hinzu. Aber es geht nicht nur um Drohen: Unbemannte Systeme werden künftig den Verkehr auch zu Lande und im Wasser deutlich verändern.

Die CeBIT baut das Themenfeld rund um Drohnen im kommenden Jahr deutlich aus. „Nach der erfolgreichen Premiere in diesem Jahr wird die CeBIT mit dem Schwerpunkt ‚Unmanned Systems & Solutions‘ ein internationales Top-Event für Technologien und Lösungen rund um unbemannte Systeme schaffen“, sagt Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG. „Drohnen und unbemannte Systeme zu Lande und zu Wasser haben ein unglaublich großes Business-Potenzial, das die CeBIT in der Breite abbilden wird.“

Breites Angebotsspektrum

Dabei punktet die CeBIT als weltweit führende Veranstaltung der Digitalisierung mit ihrem breiten Angebotsspektrum. Zusätzlich zu dem Schwerpunkt „Unmanned Systems & Solutions“ sind auf der CeBIT auch die Lösungen zu finden, die für die Entwicklung und den Betrieb von unbemannten Systemen erforderlich sind und künftige Einsatzmöglichkeiten aufzeigen. Dies sind unter anderem Internet of Things, Big-Data-Anwendungen, Kommunikations- und Infrastrukturlösungen sowie Forschung und Entwicklung.

Besuchsmagnet ‚Unmanned Systems & Solutions‘

„Der Bereich ‚Unmanned Systems & Solutions‘ wird auch 2017 zum Besuchermagneten“, ergänzt Frese. Bereits in diesem Jahr haben sich rund 100.000 Besucher für das Angebot rund um unbemannte Flugobjekte interessiert.

 

Um Wachstumschancen für den erweiterten Themenbereich zu schaffen, wird „Unmanned Systems & Solutions“ im kommenden Jahr in der Halle 17 ausgerichtet. Der CeBIT-Schwerpunkt besteht aus einem Ausstellungsbereich, einem mehrtägigen Konferenzprogramm und einer Flugshow. Im Zentrum der Präsentationen stehen Business-Anwendungen für Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Die Anwendungsgebiete reichen von Logistik und Vermessungstechnik über Land- und Forstwirtschaft, Polizei und Feuerwehr bis zu Handel und Medizin.

Zusammenarbeit mit Partnern

Bei der Ausgestaltung des neuen Angebotsschwerpunktes arbeitet die Deutsche Messe mit mehreren Partnern zusammen. Mit dabei ist unter anderem der Buvus (Bundesverband für Unbemannte Systeme). Der Verband versteht sich als Netzwerk und Interessenvertretung für den Einsatz von Drohnen und anderen unbemannten Systemen in der Wirtschaft.

„Die Zusammenarbeit mit der CeBIT ist ein großer Erfolg für uns“, so Jan Syré, Vorstandsvorsitzender des Buvus. „Wir freuen uns, gemeinsam mit der CeBIT ein zentrales Highlight in Europa für unbemannte Systeme etablieren zu können.“

Drohnen auf der CeBIT 2016

 

Im Rahmen des Konferenzteils von „Unmanned Systems & Solutions“ diskutiert Buvus unter anderem aktuelle Fragen der Gesetzgebung, die vor allem für Anwendungen in Transport und Logistik eminent wichtig sind. Ein weiteres Konferenzthema wird der Einsatz von Sensorik sein. Darüber hinaus präsentiert der Buvus zahlreiche Best-Practice-Beispiele, zum Beispiel aus den Bereichen Bau und Immobilien, Polizei und Feuerwehr sowie Transport und Logistik.

Weitere Kooperationspartner sind die Taiwan UAS (Unmanned Areal Systems) Development Association und die UAV DACH, der deutschsprachige Dachverband der unbemannten Luftfahrt in Europa.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

WEBER Verpackungen bietet mit seiner umweltfreundlichen und günstigen Versandtasche aus Papier eine nachhaltige Alternative zu Versandtaschen aus Plastik. Die „Send Bag“ besteht aus FSC-zertifiziertem Papier, wahlweise aus Frischfaser oder zu 100 Prozent aus Recyclingpapier, und ist recyclingfähig.
Im Wettbewerb um die Verbrauchergunst löst sich die alte Grundkonstellation Offline- gegen Online-Handel auf. Denn das wachsende Onlineshopping hat zur einer Disruption im Einzelhandel geführt und setzt sich nun mit den ersten Ansätzen für Omnichannel fort. Hierzu müssen Händler ihre IT-Infrastruktur und ihr Datenmanagement modernisieren, ist Gastautor Laurence James von NetApp überzeugt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.