Checkliste: So gelingt die virtuelle Teamarbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Checkliste: So gelingt die virtuelle Teamarbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Je stärker die digitale Transformation an den Grundfesten der Unternehmen rüttelt, desto lauter erschallt der Ruf nach mehr Agilität und Innovationsfähigkeit. Das bedeutet auch, dass die Teamarbeit wieder stärker in den Blickpunkt der Unternehmenslenker rückt.
checklist2

Je stärker die digitale Transformation an den Grundfesten der Unternehmen rüttelt, desto lauter erschallt der Ruf nach mehr Agilität und Innovationsfähigkeit. Das bedeutet auch, dass die Teamarbeit wieder stärker in den Blickpunkt der Unternehmenslenker rückt: Wie PAC und Damovo, Anbieter für Unified Communications & Collaboration (UCC)-Lösungen, in einer aktuellen Spotlight-Analyse aufzeigen, kann der Umsetzungserfolg von Innovationen deutlich verbessert werden, wenn im Unternehmen eine effektive Zusammenarbeit gelingt.

Die Studie „Baustelle Kulturwandel: Mit Teamarbeit zur digitalen Transformation“ identifiziert fünf Handlungsfelder, auf denen Führungskräfte die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen für eine kollaborative Unternehmenskultur schaffen müssen. Welche das genau sind, zeigt die folgende Checkliste von Damovo.

 

(Bildquelle: Damovo)

 

Checkliste für eine effektive Zusammenarbeit in virtuellen Teams

1.Unterstützt das Top-Management agile Projektvorgehen und die selbstorganisierende Zusammenarbeit in virtuellen Teams?

2.Nimmt das Top-Management seine virtuelle Führungsrolle ernst? Leben die Manager eine aktive Nutzung der hierfür vorgesehenen Anwendungen vor?

3.Zählen Collaboration-Aktivitäten zu den produktiven Zeiten? Kalkulieren Sie Produktivzeiten mit einem realistischen Anteil von ca. 30 Prozent für Kommunikation und Zusammenarbeit?

4. Verfolgen Sie bei der Implementierung von Conference und File-Sharing-Anwendungen eine übergeordnete Strategie, um technologischen Wildwuchs zu vermeiden? Lassen sich die eingesetzten Tools reibungslos miteinander integrieren?

5. Sind die Mitarbeiter im sicheren Umgang mit den verschiedenen Anwendungen und technischen Werkzeugen ausreichend geschult? Stehen ihnen genügend mobile Geräte für ein effizientes Projektmanagement zur Verfügung?

Diese Checkliste ist ein Auszug aus der Spotlight-Analyse „Baustelle Kulturwandel: Mit Teamarbeit zur digitalen Transformation“. Die vollständige Studie steht hier zum kostenfreien Download bereit.

(jm)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Arvato Supply Chain Solutions hat jetzt die CRM-Lösung von BSI integriert, um die Automatisierung und Digitalisierung der Prozesse im Kundenservice voranzubringen. Damit will der Dienstleister das Kundenerlebnis verbessern, die Erstlösungsquote steigern und den Service-Mitarbeitern ihre Arbeit erleichtern.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.