Chinas Industrieproduktion schrumpft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Chinas Industrieproduktion schrumpft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

So wie in den vergangenen Monaten ist Chinas verarbeitende Industrie auch im Dezember von einem Abschwung erfasst gewesen, wie der Purchasing Managers Index (PMI) der China Federation of Logistics & Purchasing zeigt. Der Index, für den Einkaufsmanager von chinesischen Unternehmen befragt werden, ist zwar von November auf Dezember von 38,8 auf 41,2 Punkte gestiegen, liegt damit aber noch immer unter 50 Punkten. Ein Wert unter 50 bedeutet, dass die Industrieproduktion zurückgeht. Im gesamten vierten Quartal ist der PMI unter 50 Punkten gelegen, was auf eine weitere Verlangsamung des chinesischen Wirtschaftswachstums hindeutet, da Industrieproduktion mehr als zwei Fünftel von Chinas gesamter Produktion ausmacht. Das stützt die Annahme, dass der weltweite Wirtschaftsabschwung erst noch schlimmer wird, bevor es wieder bergauf geht, berichtet das Wall Street Journal.

Um der momentanen Wirtschaftsentwicklung gegenzusteuern, will die chinesische Regierung umgerechnet rund 173 Milliarden Dollar in den Ausbau von Verkehrsinfrastruktur, Wohnhäusern und in andere Projekte stecken. Der chinesische Premier Wen Jiabao hat auß;erdem angekündigt, dass die Regierung an Plänen arbeite, mit denen Automobil- und Stahlsektor unterstützt werden sollen. Laut Jiabao arbeite die Regierung auch an Strategien, um anderen Wirtschaftssektoren zu helfen, die aber ungenannt blieben. Die Regierung fürchtet, dass eine wirtschaftliche Krise für viele zu schlechten Aussichten am Arbeitsmarkt führt und Unruhe innerhalb der Bevölkerung entstehen könnte.

Auch die verarbeitende Industrie in den USA und in der Eurozone kämpft mit Problemen, wie verschiedene Indizes zeigen. Dass die Industrieproduktion sowohl im Westen als auch in Schwellenländern zugleich von einem Rückgang betroffen ist, ist ein vollkommen neues Phänomen. Die Industrieproduktion in den USA hat laut dem Institute for Supply Management einen Tiefstand erreicht wie zuletzt 1980 und die Zahl der Neubestellungen ist so niedrig wie noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen vor 60 Jahren. Auch der Markit Economics Survey für die Eurozone hat für Dezember den niedrigsten Level in seiner elfjährigen Geschichte zu verbuchen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Fluggesellschaft Scandinavian Airlines (SAS) hat eine neue App für ihre Mitarbeiter implementiert, mit der sie per Smartphone Bordkarten und Reisepässe einscannen und Gepäckstücke nachverfolgen können. Hierfür wurde eine Scanning-Lösung von Scandit in ihre Abfertigungs-App integriert.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.