Clickandbuy-Gründer Norbert Stangl steigt aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Clickandbuy-Gründer Norbert Stangl steigt aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Norbert Stangl, Gründer und bisher größter Aktionär der Clickandbuy-Gruppe, hat seine Anteile an der Muttergesellschaft Firstgate Holding, Zug, an seine Mitaktionäre, T-Online Venture Fund, Intel Capital sowie zwei Schweizer Family-Offices veräußert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Neuer Präsident des Verwaltungsrates wird Dr. Peter-Paul Stengel, der das Unternehmen seit Gründung im Verwaltungsrat aktiv begleitet.

Stangl hatte Clickandbuy Ende 1999 gegründet und unter seiner Führung in acht Jahren zu einem bedeutenden Anbieter bei Internetbezahlsystemen aufgebaut. Stangl: „In den letzten Jahren hat sich Clickandbuy zu einem etablierten Unternehmen entwickelt: Mit über einer Milliarde Euro Transaktionsvolumen, 12.000.000 Endkunden und mehr als 14.000 Händlern hat Clickandbuy einen festen Platz im Internet. Nach zehn Jahren ist es für mich jedoch an der Zeit, etwas Neues zu machen. Bei Charles Fränkl, Group CEO von Clickandbuy, und den finanzkräftigen Investoren liegt die Zukunft in guten Händen.“

Die neuen und zugleich bisherigen Gesellschafter wollen Clickandbuy weiterentwickeln und streben hierzu strategische Kooperationen mit namhaften internationalen E-Commerce-Unternehmen an. Patrick Meisberger, Fund Manager des T-Online Venture Funds, führt dazu aus: „Clickandbuy hat Potential. Wir sind von den Wachstumschancen überzeugt. ClickandBuy ist die Alternative zu PayPal.“

Norbert Stangl hat als Internet-Pionier und Serial Entrepreneur nach dem Aufbau von Strato mit Clickandbuy ein zweites Mal Internetgeschichte geschrieben. Das neue Projekt von Stangl könnte ebenfalls ein Hit werden: Mit der Plattform www.MarmaladeTunes.com bietet Stangl Surfern die Möglichkeit, Tausende Musikstücke bei den mittlerweile mehr als 20.000 Internetradios automatisiert aufzunehmen und als MP3 auf den PC oder auf mobile Abspielgeräte zu übertragen.

Info: http://www.clickandbuy.com/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit neuen Technologien lässt sich ohne großen Aufwand eine zukunftsfähige E-Commerce-Strategie entwickeln: Schritt für Schritt mit der Roqqio Commerce Cloud.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.