Connexpo tools: Konferenz und Expo startet heute in Berlin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Digitales Arbeiten wird immer mehr zu einem Wettbewerbsvorteil. Unternehmen, die ihre Prozesse digital abbilden und damit automatisiert einfacher arbeiten, schaffen sich einen Vorsprung. Doch wo sollte die Digitalisierung starten? Welche Tools sind dafür die richtigen und wie lässt sich eine ganzheitliche Digitalstrategie realisieren? Wer Antworten hierauf sucht, sollte die Connexpo tools in Berlin besuchen.
connexpo_tools_2016_bild2

Digitales Arbeiten wird immer mehr zu einem Wettbewerbsvorteil. Unternehmen, die ihre Prozesse digital abbilden und damit automatisiert einfacher arbeiten, schaffen sich einen Vorsprung. Doch wo sollte die Digitalisierung starten? Welche Tools sind dafür die richtigen und wie lässt sich eine ganzheitliche Digitalstrategie realisieren? Wer Antworten hierauf sucht, sollte die Connexpo tools in Berlin besuchen.

 

Am 15. und 16. Juni vereint die Connexpo tools drei Veranstaltungsformate: Konferenz, Expo und Networking. Hier können sich die Teilnehmer über die Erfahrungen großer und kleiner Unternehmen bei der Digitalisierung informieren und von deren Erfolgen wie Misserfolgen lernen. Geboten werden mehr als 20 Keynotes, Vorträge und Panels sowie 22 Themenworkshops und 17 Power Testing Workshops. Hier kann man sowohl aktuelles Digitalwissen erwerben als auch die neuesten Tools der Anbieter gleich ausprobieren.
 
Auf der tools stage erläutert zum Beispiel Eleftherios Hatziioannou, Co-Founder und Geschäftsführer der Smoope GmbH, warum “Messaging as a Service” eine große Chance für den Mittelstand darstellt. Martin Geier, Senior Vice President, Sales, Services und Support der TeamViewer GmbH, erklärt an praxisnahen Beispielen, wie Lösungen im Bereich Fernwartung,Desktop Sharing und Online-Zusammenarbeit die Kollaboration über Teams hinweg erleichtern und wie digitale Anwendungen das mobile Arbeiten in Zukunft revolutionieren.

Aus einer uralten Marke ein zukunftsfähiges Unternehmen machen

Dieser Frage stellt sich Tom Inden, geschäftsführender Gesellschafter der Mampe Spirituosen GmbH. Er wird über seine Erfahrungen im B2B- und B2C-Kontext hinsichtlich Social Media, den Aufbau eines Online-Shops bis hin zum Warenwirtschaftssystem berichten. Bei Klaus Wegener,
Co-Founder & CEO von caseable, treffen Old Economy und New Economy gewissermaßen in der Familie aufeinander. Er spricht über Herausforderungen, Risiken, Fehler und Learnings aus der Gründung eines Startups übertragen in die mittelständische Firma seines Vaters –
Wegener Hüte –, das sich schon seit 200 Jahren im Markt behauptet.

Welche Rolle spielt der CDO im Mittelstand? Darüber spricht Tobias Stamatis, selbst CDO bei der J.J.Darboven Holding AG & Co. KG. Nach Ansicht von Katharina Büeler, Touchpoint Managerin der SBB AG (Schweiz), gewinnen ganzheitliche Kundenerlebnisse im digitalen Zeitalter an Bedeutung und entscheiden über den Unternehmenserfolg. Kundenorientierte Mitarbeiterführung gehört für sie auf die Agenda des Top Managements. Themen der 30-minütigen Power Testing Workshops sind unter anderem: Mit intelligenter Business Analyse Marketing- und Vertriebsaktivitäten analysieren und steuern (Tableau GmbH), Value driven graphics. Das Tool für Prozessvisualisierung und Mensch-Maschine-Interaktion (byteAgenten), Business Cloud calvaDrive als Lösungen für herausfordernde Dateikommunikation (doubleSlash Net-Business GmbH), Screenshots retten Leben. Wie visuelle Kommunikation Kundenservice & Bug Tracking revolutioniert (Usersnap).

Wo man beim Digitalisieren der eigenen Geschäftsprozesse beginnen sollte

Bei den Themen-Workshops können sich Digitalisierungs-Neulinge unter anderem darüber informieren, wie und wo man beim Digitalisieren der eigenen Geschäftsprozesse beginnt. Zu den Themen gehören: Lead-Gewinnung und neues Futter für das Sales-Team – Prospects aus dem Internet (snapADDY GmbH), Software im Unternehmen richtig implementieren – Anleitung zum Finden einer gewinnbringenden Rollout-Strategie (Projektron GmbH), HR goes digital – aber wie? Bedeutung der Digitalisierung im Personalbereich (HRlab), Auf Mobilgeräten entdeckt – Menschen auf Mobilgeräten mit Produkten und Services verbinden (Facebook).

Die Konferenzformate stehen bei der tools im Mittelpunkt. Darüber hinaus zeigen Anbieter und Berater an speziellen Company Touch Points, wie die digitale Transformation von Geschäftsprozessen mit ihren Produkten und Services gelingt. (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI – Online-Händler sind die Pioniere

Künstliche Inteligenz

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.