Corona-Pandemie: So hat die Krise das Online-Shopping verändert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Corona-Pandemie: So hat die Krise das Online-Shopping verändert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Seit Kurzem hat der Einzelhandel wieder geöffnet – wenn auch mit Beschränkungen. In den Wochen davor waren die Konsumenten beim Kauf vieler Produkten auf Onlineshops angewiesen – haben dies aber höchst unterschiedlich genutzt.
Corona-Pandemie

Quelle: William Potter/Shutterstock

  • Laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom kauft jeder fünfte Deutsche seit Beginn der Covid-19-Pandemie mehr im Internet ein.
  • Jeder zweite Befragte ist überzeugt, dass der Onlinehandel inzwischen eine zentrale Versorgungsfunktion einnimmt.
  • Dreiviertel der Befragten geben an, verstärkt bei Einzelhändlern in ihrer Region online einzukaufen.

Wie eine neue Umfrage des Digitalverbands Bitkom zum Einkaufsverhalten in der Corona-Pandemie ergeben hat, bestellen jetzt 29 Prozent weniger im Internet. Etwas mehr als jeder Vierte (27 Prozent) gibt an, genau so viel im Internet zu kaufen wie vor dem Ausbruch des Coronavirus in Deutschland.

„Fast jeder Internetnutzer (94 Prozent) ab 16 Jahren bestellt Waren im Internet. Somit wirkt sich eine generelle Konsumflaute kurzfristig auch auf einzelne Bereiche im Online-Handel aus. Viele große und kleine Händler mussten online wie offline schnell Antworten auf die Corona-Krise finden. Jene Händler, die ein digitales Angebot für ihre Kunden bereithalten, kommen definitiv besser durch die Krise“, erklärt Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Bitkom.

Corona-Pandemie: Elementare Versorgung über Onlineshops

So sind 55 Prozent der Befragten der Meinung, dass der Onlinehandel in Zeiten der Corona-Pandemie eine zentrale Versorgungsfunktion einnimmt. 66 Prozent geben an, insbesondere bei Einzelhändlern in ihrer Region online einzukaufen, um ihnen die Treue zu halten – sofern sie ihre Waren im Internet anbieten. Fast ebenso viele (65 Prozent) wünschen sich in diesem Zusammenhang auch, dass mehr Einzelhändler in ihrer Region ein Online-Angebot machen.

Corona-Pandemie Digitalindex
Der Index für die Geschäftslage der Digitalbranche von Bitkom und ifo fiel im April auf 0,9 Punkte. (Grafik: Bitkom)

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Im April und Mai 2020 wurden hierfür 1.003 Personen in Deutschland ab 16 Jahren telefonisch befragt. Die Fragen für die Studie lauteten: „Wie hat sich Ihr Online-Einkaufsverhalten seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Deutschland verändert?“ und „Bitte sagen Sie mir, inwieweit die folgenden Aussagen zum Einkaufsverhalten auf Sie beziehungsweise Ihr Umfeld zutreffen oder nicht zutreffen (Angaben für Trifft voll und ganz zu und Trifft eher zu)“.(sg)

Lesen Sie auch: Onlinehandel in der Corona-Pandemie: Wie Anbieter die Krisenzeit überstehen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: „Die Maschine ist in keinster Form intelligent“

Interview mit Prof. Dr. Katharina Zweig

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.