DailyDeal bietet 100 Prozent garantierte Auszahlung für Unternehmen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

DailyDeal bietet 100 Prozent garantierte Auszahlung für Unternehmen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
sparschwein

Rund einen Monat nach der Übernahme durch Google ändert DailyDeal seine Konditionen für Werbepartner und sichert sich damit einen bedeutenden strategischen Wettbewerbsvorteil:  Unternehmen, die mit dem Couponing-Portal neue Kunden gewinnen möchten, profitieren nun von deutlich faireren Auszahlungsbedingungen, da DailyDeal als nach eigenen Angaben einziger Anbieter im Markt die Einnahmen aus nicht eingelösten Gutscheinen an seine Partner weitergibt. Zusätzlich verbessert DailyDeal die Auszahlungszeitpunkte zugunsten seiner Partner und reicht ab sofort 80 Prozent des dem Partner zustehenden Umsatzes bereits zehn Tage nach Dealende, die restlichen 20 Prozent drei Monate nach Dealende garantiert an seine Werbepartner weiter.  


Zuvor teilte DailyDeal nur einen Teil des Umsatzes garantiert mit Unternehmen. Den Großteil des Umsatzes erhielten Werbepartner erst dann, wenn ein Gutschein auch wirklich eingelöst wurde und der Partner einen entsprechenden Nachweis erbrachte. Von der neuen Regelung sollen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen profitieren. Ihnen bietet DailyDeal nun größtmögliche finanzielle Sicherheit, schnelle Liquidität und erspart ihnen zusätzlich den Verwaltungsaufwand für die Nachweiserbringung. Damit unterstreicht DailyDeal sein Interesse an langfristigen und nachhaltigen Partnerschaften.


Fabian Heilemann, Gründer von DailyDeal: „Wir haben den Gesprächen mit Unternehmern und der medialen Berichterstattung eine gewisse Skepsis gegenüber unserem Geschäftsmodell entnommen. Kritisiert wurden vor allem die Auszahlungszeitpunkte und der einseitige Einbehalt der Einnahmen aus nichteingelösten Gutscheinen. Wir nehmen diese Bedenken ernst und haben unsere Konditionen deshalb grundlegend zugunsten unserer Werbepartner überarbeitet. Uns liegt – nicht zuletzt im Einklang mit der Unternehmensphilosophie von Google – viel an langfristigen Partnerschaften und einem für alle Beteiligten betriebswirtschaftlich nachhaltigen Geschäftsmodell.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Weihnachtsgeschäft mit Black Friday und Cyber Monday lässt die Kassen der Onlinehändler klingeln. Für die Cyberkriminalität die Gelegenheit, um Betrugskampagnen zu starten, Kunden- und Kreditkarten abzugreifen und Shopping-Plattformen zu infiltrieren. Gastautor Stefan Bange von Digital Shadows deckt die drei größten Bedrohungen in der Vorweihnachtszeit auf.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.