20.04.2021 – Kategorie: Marketing

Sponsored Post

DAM: Warum es 2021 im Zentrum Ihrer Content-Strategie stehen sollte

Digital Asset ManagementQuelle: Rawpixel.com/Shutterstock

Aktuell geben 38 Prozent der Käufer in Deutschland an, dass sie jetzt mehr online einkaufen als vor der Covid-19-Pandemie und rund 87 Prozent erklären, sie würden das auch in Zukunft tun. Aufgrund des weltweiten Anstiegs der Verkaufszahlen im E-Commerce müssen Unternehmen heute sicherstellen, dass ihr Online-Auftritt den Erwartungen der Käufer gerecht wird.

Was zunächst als Reaktion und in direkten Zusammenhang mit der Corona-Krise zu sehen war, ist aller Voraussicht nach Teil der neuen Normalität geworden und wird das Online-Business auch in Zukunft nachhaltig verändern. Unternehmen haben erkannt, dass die Customer Experience die primäre Schnittstelle zwischen ihnen und den Konsumenten beziehungsweise Käufern ist und visuelle Inhalte wie Bild, Video, 3D oder 360-Grad-Produktbilder der Schlüssel sind, um Kunden mit Produkten interagieren zu lassen und langfristig zu binden.

Der stetig wachsende Bedarf an digitalen Assets und die Notwendigkeit, Assets für eine wachsende Anzahl von Ausgabekanälen effizient zu organisieren, sowie die Flexibilität, auf neue Anforderungen durch zusätzliche Kanäle zu reagieren, stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen.

Mit Digital Asset Management zur erfolgreichen Content-Strategie

Digital Asset Management ist der Motor, der eine erfolgreiche Content-Strategie gewährleisten kann. DAM garantiert nicht nur die Verfügbarkeit der richtigen Assets im richtigen Dateiformat und in der richtigen Auflösung sowie Größe, ergänzt um relevante Metadaten für den richtigen Kanal zur richtigen Zeit, sondern hat sich zu einem zentralen Hub entwickelt, an dem alle für das Business relevanten Informationen zusammenlaufen.

DAM als Content-Plattform ist das Kernstück des Marketing-Technologie-Stacks (PIM, CMS, MRM, oder E-Commerce-Plattformen) und stellt unternehmenskritische Funktionen bereit, die dafür sorgen, dass Unternehmen die neue Normalität erfolgreich meistern.

Im Webinar am 27. April 2021 zeigt Nuxeo die Rolle von Digital Asset Management als Content-Engine auf und erklärt, wie Unternehmen die Anforderungen im neuen Customer-Experience-Zeitalter bewältigen können.

Folgende Themen werden im Webinar präsentiert:

  • Die Content Explosion
  • Warum traditionelle DAMs den neuen Ansprüchen nicht gerecht werden
  • Die Rolle von DAM im Content Lifecycle
  • Vorteile von DAM als Content-Plattform
  • Live-Demo zu Nuxeo DAM

Das Webinar wird geleitet von Timo Faber. Er ist Eigentümer und Gründer von dampioneers und seit fast 20 Jahren in der DAM-Industrie tätig. In seiner beruflichen Laufbahn durfte Timo mit vielen Fortune-500-Kunden, Integrationspartnern und Softwareherstellern zusammenarbeiten und konnte ein tiefgreifendes Verständnis für den DAM-Markt erlangen. Timo Faber verfügt über tiefgreifendes technisches und analytisches Expertenwissen und über langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit internationalen Kunden.

>> Melden Sie sich noch heute kostenfrei für das Webinar an!



Scroll to Top