Das beste Zeichen für Vertrauen im Internet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das beste Zeichen für Vertrauen im Internet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Wachstum des E-Commerce-Marktes bringt auch einen bedeutenden Anstieg betrügerischer Web-Aktivitäten mit sich. Phishing und andere Scam-Attacken einschließlich des digitalen Identitätsraubs von Verbrauchern sind im Vormarsch. Phisher experimentieren ständig und suchen nach besseren Möglichkeiten, Internetnutzer zu betrügen und mit ihren verbrecherischen Aktivitäten mehr Geld zu erbeuten.

 

Im Jahr 2008 wurden Millionen von Phishing-URLs gemeldet. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Sicherheit außerdem ein ernstes Thema: Trotz erheblicher Fortschritte in der Sicherheit berichtet das Bundeskriminalamt, dass insbesondere Deutschland zu einem Versuchsgebiet für Phishing-Attacken geworden ist.

Der Grund: Schaff t es ein Phisher erst einmal, die hohen Sicherheitsanforderungen in Deutschland zu durchbrechen, so werden andere Länder mit weniger strengen Auflagen zur leichten Beute.

Und nicht nur das: Das Land, das im Jahr 2008 die höchste Zahl der Attacken nach den USA aufwies, ist – Deutschland. Es ist nicht weiter überraschend, dass sich der Trend bei der Cyberkriminalität nun von Freizeithackern zu Berufskriminellen verschiebt.

Derartige Zahlen haben Online-Kunden dazu veranlasst, bei der Tätigung von Online-Einkäufen im Umgang mit persönlichen Daten vorsichtig zu sein.

Wie eine neue Studie ergab, äußerten sich 65 Prozent der Bürger in Europa besorgt über den Verlust von privaten Daten bei Online-Transaktionen.  Eine neuere Studie von Unisys belegte, dass in allen befragten europäischen Ländern entweder mäßige oder ernsthafte Bedenken über die Internet-Sicherheit geäußert wurden, einschließlich Online-Einkäufen und Online-Banking sowie Viren und Spam. Und obwohl viele Online-Unternehmen der Ansicht sind, dass Verbraucher mehr dazu übergehen, Online-Kundenbeziehungen einzugehen, so sprechen die Statistiken doch eine andere Sprache. Zusätzlich zu der Angst vor Identitätsraub werden Online-Kunden zunehmend misstrauisch, was die Offenlegung ihrer persönlichen Daten angeht, weil sie den Missbrauch fürchten − die Bedenken wegen Missbrauch von Kredit- oder Debitkartendaten stellen unter den Erwachsenen in fünf Ländern die größte Sorge dar und rangieren in vier weiteren Ländern an zweiter Stelle.

Sicherheitsbedenken führen zum Abbruch

Eine neue Studie in Deutschland, Österreich und der Schweiz1 belegt, dass die Bedenken der  Verbraucher wegen der Online-Sicherheit potenzielle Kunden vom Einkaufen im Internet abhalten. Die folgenden Statistiken sprechen für sich:

-Fast alle Befragten gaben zu, dass sie sich über die folgenden Sicherheitsrisiken Sorgen machen: Identitätsraub, der unbefugte Zugang zu ihren Konten, dass ihre Informationen von jemand anderem als dem beabsichtigten Empfänger gelesen werden, sowie die Legitimität von Websites.

-Über die Hälfte der Befragten gaben an, dass sie zumindest etwas besorgt über die Sicherheit von Internet-Transaktionen sind, und mehr als jeder Zehnte hat nur geringes Vertrauen in die Sicherheit von Online-Transaktionen.

-In Deutschland, Österreich und der Schweiz fürchten die Befragten vor allem Hacker, Datenmissbrauch und Datenraub sowie Viren.

-Über die Hälfte der Befragten gaben an, dass sie weniger zu Online-Geschäften bereit sind, wenn der Anbieter kein Sicherheitssiegel anzeigt.

-89 Prozent sagten, dass ihnen die Kenntnis darüber, woran sie eine sichere Webseite erkennen können, mehr Vertrauen bei der Eingabe von persönlichen Daten auf Websites gibt.

Mit dem Bewusstsein der Bedeutung von Vertrauenszeichen bei Online-Transaktionen sollten Online-Unternehmen darauf achten, sich für das hochwertigste Vertrauenszeichen zu entscheiden.

Eine kürzlich durchgeführte Studie beschäftigte sich mit den Sicherheitsbedenken von Online-Kunden sowie mit Vertrauenszeichen und ihrem Stellenwert bei Kunden. Die folgenden Statistiken stammen aus einer Studie aus dem Jahr 20091, die von dem unabhängigen Forschungsinstitut Synovate/GMI durchgeführt wurde. Die Verbraucher achten sehr auf Vertrauenszeichen und sind sich deren Bedeutung durchaus bewusst.

-Die überwältigende Mehrheit der Endverbraucher ist der Ansicht, dass ein Vertrauenszeichen für eine Website wichtig ist.

-88 Prozent der Online-Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind Website-Sicherheitsfunktionen bekannt.

-89 Prozent der Online-Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind eher geneigt, ihre persönlichen Daten auf Websites einzugeben, wenn diese Sicherheitszeichen tragen, beispielsweise ein Vertrauenszeichen.

Die Online-Kunden kennen sich immer besser aus und treffen ihre Kaufentscheidungen zunehmend nach dem Gesichtspunkt, wie sehr sie in die Sicherheit einer Website vertrauen. Wenn Sie ein Vertrauenszeichen auf Ihrer Website anzeigen, wissen Ihre Kunden, dass Ihre Website sicher ist. Dies erhöht das Vertrauen der Kunden und verringert die Zahl derer, die im letzten Moment vom Einkauf absehen.

(Autor: VeriSign Secured Seal)

Info: www.verisign.de

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

SEO-Trends 2020: Der neue Leitfaden von SEMrush deckt alle wichtigen Themen und Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung von Webseiten ab.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.