Data Protection von Acronis für Cloud-Umgebungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Data Protection von Acronis für Cloud-Umgebungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
acronis_anydatatech_grafik

Acronis bringt eine neue Generation von Data-Protection-Lösungen für virtuelle, physische und Cloud-Umgebungen auf den Markt. Basierend auf AnyData-Technologie bietet Acronis Data Protection sicheres Backup, Disaster Recovery und sicheren Zugriff auf alle Daten in allen Umgebungen und überall.

„Kunden sind mit unvermindertem Datenwachstum und der vermehrten Einführung von Virtualisierung, Cloud und mobilen Plattformen konfrontiert „, sagt Robert Amatruda, Research Director, Data Protection and Recovery bei IDC. „Um ihre kritischen Daten für eine große Anzahl von Applikationen in physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen abzusichern, müssen Unternehmen eine flexible und doch umfassende Lösung in Betracht ziehen, wie beispielsweise Acronis mit AnyData-Technologie.“

Die sich über zehn Jahre entwickelnde Acronis-AnyData-Technologie ermöglicht kostengünstige Produkte, die nahtlos zusammenpassen und es erlauben, dass die Möglichkeiten eines Unternehmens in Bezug auf Data Protection mit diesem mitwachsen. Vor der Einführung der Acronis AnyData-Technologie mussten Unternehmen Data Protection der alten Generation nutzen. Sie hatten dabei die Wahl zwischen erschwinglichen, aber unvollständigen Punktlösungen und funktionsreichen, aber hochkomplexen und teuren Plattformen. Acronis verfolgt jetzt einen neuen Ansatz, der das Beste aus beiden Möglichkeiten kombiniert – erstklassige Einzellösungen, die problemlos und unkompliziert zusammen arbeiten und so umfangreiche Data Protection ermöglichen.

Mehr Flexibilität und geringere Trainingskosten

Benutzeroberfläche und Verwaltungsfunktionen der auf AnyData-Technologie basierenden Produkte liefern ein hohes Maß an Flexibilität, während Trainingskosten reduziert und Kompatibilitätsprobleme beseitigt werden. Diese Produkte bieten die doppelte Leistung und nutzen nur 50 % der Ressourcen für Workloads beliebiger Art in jeder virtuellen oder physischen Umgebung und an jedem Ort in der Cloud, im Datenzentrum und in der Außenstelle. Selbst wenn die Storage-Umgebung eines Unternehmens wächst und komplexer wird, bleibt seine Strategie für Data Protection einfach und umfassend.

„Data Protection ist heute wichtiger denn je. Da der Verlust geschäftskritischer Daten keine Option ist, sind sich Unternehmen der Notwendigkeit ihre Daten abzusichern sehr wohl bewusst“, meint Serguei Beloussov, CEO von Acronis. „Unser Ziel ist es, der führende Anbieter einfacher, umfassender und sicherer Lösungen für Data Protection der neuen Generation zu sein. Mit der AnyData-Technologie und unserer aufgefrischten Produktpalette haben wir das Wort ‚erstklassig‘ für Backup, Disaster Recovery und sicheren Zugriff neu definiert.“

Mehr als 300 Acronis-Entwickler und das Forschungs- und Entwicklungsteam von Acronis Labs haben die AnyData-Technologie geschaffen. Dieses Team hat ein umfassendes Portfolio von mehr als 50 Patenten erstellt und nutzt seine umfangreichen Fachkenntnisse in den Bereichen Backup, Virtualisierung und Storage, um die erste benutzerfreundliche und umfassende Lösung für Data Protection bereitzustellen, die den Namen „Any“ verdient. Die AnyData-Technologie unterstützt:

– alle gängigen Bereitstellungsarten: Datensicherung, Bare-Metal- Wiederherstellung, Migration und System Deploymen

– alle gängigen Systeme: Server und Workstations

– alle Server: virtuelle und physische

– alle gängigen Betriebssysteme: Microsoft Windows und Linux

– alle gängigen Dateisysteme: NTFS, ReFS, FAT16/32, Ext2/3/4, ReiserFS3, ReiserFS4, XFS, JFS etc.

– alle gängigen virtuellen Umgebungen: VMware Hyper-V, XenServer, RHEV, Oracle VM und andere

– alle Migrationen: V2V, V2P, P2V, P2

– alle gängigen Applikationenen: Microsoft Echange, SQL Server, SharePoint und Active Directory

– alle gängigen Standorte: Cloud, lokal und Außenstellen

Darüber hinaus hat Acronis sein Angebot neu gestaltet, um Komplexität zu reduzieren und Kunden Mehrwert zu bieten. Beliebte Funktionen wie Universal Restore, Deduplizierung und die granulare Unterstützung von Applikationen sind jetzt Teil der Produktbasis.

„Von unseren Technikern wurde sehr viel Zeit investiert, um eine einzige Lösung für Backup und Disaster Recovery zu finden, von der wir sicher sein konnten, dass sie unseren aktuellen ebenso wie unseren zukünftigen Bedürfnissen gerecht wird. Acronis bietet genau die Funktionen, um alle Bereiche unseres Geschäfts zu unterstützen – unsere virtuelle Server-Umgebung, Cloud-basierte Optionen für Standorte außerhalb und Deduplizierung, um den Storage-Verbrauch insgesamt zu verringern. Mit Acronis konnten wir unsere Disaster Recovery-Prozesse enorm verbessern“, so Michael Moore, Vice President, EFC Systems, Inc.

„Die neue Acronis-Produktfamilie für Data Protection mit der AnyData-Technologie ist ein großer Schritt nach vorn“, sagt Jason Schuerhoff, Sublime Solution, VP of Sales. „ie Kombination aus Benutzerfreundlichkeit, Nutzen und fortschrittlichen Funktionen für virtuelle, physische und Cloud-Umgebungen ist genau was sich unsere Kunden wünschen.“

Die AnyData-Technologie ermöglicht auf einzigartige und effiziente Weise die Erfassung, Speicherung, Wiederherstellung von sowie den Zugriff auf Daten aller Arten von Workloads, kombiniert mit einem großartigen Ansatz zur Vereinfachung und Vereinheitlichung der Verwaltung. Zu den Kerntechnologien gehören:

– Image-Erstellung von Festplatten und virtuellen Maschinen (VMs) – effiziente Erfassung aller Daten, mit der Wahl zwischen vollständiger, inkrementeller oder differenzieller Sicherung.

– Active Recovery – Überwacht von I/O-Anfragen des Betriebssystems (BS) und stellt vom BS benötigte Blöcke bei Bedarf wieder her, während die Wiederherstellung anderer Blöcke im Hintergrund fortgesetzt wird. Dies ermöglicht das Booten einer Maschine und den Start von Applikationen, schon lange bevor eine Wiederherstellung abgeschlossen ist.

–  Einheitliches Backup-Format – leistungsfähige Algorithmen reduzieren Storage-, I/O- und CPU-Bedarf und ermöglichen einheitlichen, schnellen, einfachen und granularen Zugriff auf mehrere Versionen von Dateien, Applikationen und Systemen über alle Workloads hinweg.

– Single-Pass Datenverwaltung auf Block-Level – Eliminiert die Notwendigkeit mehrerer Agenten und steigert Geschwindigkeit und Effizienz erheblich.

Zusammen schaffen diese Technologien eine schlanke Architektur, in der erschwingliche Einzelprodukte eine einheitliche Lösung für Data Protection bilden. Dies erlaubt es Unternehmen, nur die benötigten Lösungen zu kaufen, was die Vorabinvestition in eine komplexe Plattform überflüssig macht. (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

UZE Mobility, Flottenpartner und Netzwerk für digitale Außenwerbung, hat jetzt das Roll-out in Berlin früher als geplant gestartet. Hierfür werden 120 Fahrzeuge von MB Trans mit digitalen Displays ausgestattet.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.