Dem Lauschangriff keine Chance

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Dem Lauschangriff keine Chance

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Nicht nur das Internet ist Ziel von Ausspähaktionen des US-amerikanischen und britischen Geheimdienstes. Wie mittlerweile bekannt, wurde auch das Mobiltelefon von Bundeskanzlerin Angela Merkel über Jahre hinweg ausspioniert. Die Bundeskanzlerin nutzt allerdings mehrere Mobiltelefone für die Kommunikation mit verschiedenen Partnern. Handys, bei denen Telefonate, SMS und E-Mails unverschlüsselt übertragen werden, können von außen abgehört beziehungsweise ausgespäht werden. Auch Unternehmen sollten sich vor Wirtschaftsspionage schützen, indem sie Technologien für eine sichere Kommunikation einsetzen.

Von Stefan Girschner

db_2014_01_403dr_hans-christoph_quelle

Derzeit gibt es verschiedene Konzepte, die Kommunikation mit Mobiltelefonen vor unautorisiertem Abhören und die gespeicherten Daten vor dem Ausspähen zu schützen. Secusmart bietet zum Beispiel die selbst entwickelte SecuSuite für BlackBerry 10 an, die aus der Secusmart Security Card, der BlackBerry-10-Plattform und Komponenten von Secunet und Sirrix besteht. Nach einem mehrmonatigen Testbetrieb hat die Lösung inzwischen die vorläufige Zulassung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für die Geheimhaltungsstufe VS-NfD (Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch) erhalten.

Verschlüsselung sichert sensible Daten

Eine anderer Ansatz für die Absicherung von vertraulichen Daten und Zugriffsrechten ist die Verwendung von Passwörtern. So hat Becker & Partner mit SIMcrypt eine Verschlüsselungslösung für das Speichern und Verwalten von Zugangsdaten vorgestellt. Das System besteht aus einer SIM-Karte als Token, Kartenleser und Software-Tool. Ebenso setzt die Lösung PhoneCrypt von SecurStar auf Verschlüsselung. Mit ihr werden Telefongespräche über Festnetz und Mobiltelefon gemäß militärischen Sicherheitsstandards verschlüsselt. Digitalbusiness CLOUD hat Dr. Hans-Christoph Quelle, Geschäftsführer der Secusmart GmbH, zu den Möglichkeiten der sicheren mobilen Kommunikation befragt.

Digitalbusiness CLOUD: Mit welchen Techniken lassen sich geschäftlich genutzte Mobiltelefone so absichern, dass Lauschangriffe nicht möglich sind?

Dr. Hans-Christoph Quelle: Secusmart teilt das Device in zwei Bereiche: Den hochsicheren dienstlichen und den persönlichen Bereich. Verschlüsselt werden nur die dienstlichen Daten, im persönlichen Bereich kann sich der Nutzer wie gewohnt austoben. Die Aufgabe der Sicherung übernimmt die Secusmart Security Card. Das ist eine Art Miniaturcomputer, der in eine handelsübliche Micro-SD-Karte implementiert wird. Auf dieser Karte finden Verschlüsselung und Authentifizierung der Gesprächspartner statt. Ein Kryptoprozessor verschlüsselt Sprache und Daten mit 128 Bit AES. Dieser weltweit anerkannte Verschlüsselungsstandard ermöglicht 340 Sextillionen verschiedene Schlüssel. Nach derzeitigem Stand der Technik ist dieser Schlüssel erst in mehr als Hundert Billionen Jahren zu knacken.

Sollen Abhörversuche ausgeschaltet werden, muss man aber auch immer daran denken, dass ein Verschlüsseln Verschlüsselung und Entschlüsselung bedingt. Die entscheidende Frage lautet also: Wo findet die Entschlüsselung statt? Hier gibt es drei Möglichkeiten: Am sichersten ist es, wenn die Entschlüsselung direkt beim Gesprächspartner durchgeführt wird. Als zweite Möglichkeit findet die Ver- und Entschlüsselung direkt in der Anlage des Unternehmens statt, was die firmeninterne Kommunikation entscheidend vereinfacht. Gegen einen  Lauschangriff über die Luftschnittstelle kann man sich über die dritte Möglichkeit schützen. Sie nutzt einen entschlüsselnden Eingang in das öffentliche Telefonnetz. Dies wird oft verwendet, um zum Beispiel aus dem Ausland gesichert bis nach Deutschland zu gelangen und hier die Netze der Betreiber zu nutzen.

Digitalbusiness CLOUD: In welchem Maße lassen sich neben dem Abhören von Gesprächen auch auf dem Gerät genutzte (persönliche) Daten wie Telefonbuch, Dokumente oder Benutzerdaten ausspähen?

Dr. Hans-Christoph Quelle: Es gibt unzählige Möglichkeiten, an Daten zu gelangen – die Berichte über Prism und Tempora haben ja einige davon bereits aufgezählt. Secusmart hat sich auf Lösungen spezialisiert, die negativen Auswirkungen zu beenden. Dazu gehört der Schutz von E-Mails, Sprache, SMS und PIM (Personal Information Manager) sowie das Secure Browsing, also der sichere Zugriff auf das Intranet sowie auf das Internet über einen definierten sicheren Zugangspunkt. Dank neuester Technik können sämtliche dieser Kommunikationsformen auf nur einem Device wirkungsvoll verschlüsselt werden. Für diesen umfassenden Schutz gegen Spähangriffe und Lauschattacken sorgt erstmals die Hochsicherheitslösung SecuSuite for BlackBerry 10.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In dem „Einzelhandel-Index“ von OC&C werden jährlich die wichtigsten Trends im Einzelhandel analysiert und die beliebtesten Einzelhändler in Deutschland ermittelt. Eines der wichtigsten Ergebnisse in der aktuellen Studie: Das zunehmende Bewusstsein für Nachhaltigkeit fließt immer stärker in die Beurteilung der Einzelhändler ein.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Transparenz in der Lieferkette

Geht das?

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.