Der Aufstieg von Chinas E-Commerce Markt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Aufstieg von Chinas E-Commerce Markt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
china_flagge

Das Digitalisierungs-Niveau moderner Gesellschaften steigt stetig. Der offensichtlichste Beleg hierfür ist das anhaltende Wachstum sozialer Netzwerke und Communities. Der Trend, sein Leben digitaler zu gestalten geht aber weit darüber hinaus und erstreckt sich mittlerweile über ein breites Spektrum des alltäglichen Lebens. Während die Menschen sich meistens gen Westen orientieren, was die neuesten Trends angeht, ist China mit seiner aufstrebenden Mittelklasse das Land mit der größten Anzahl an Internet- und Social Media Nutzern. Damit hat sich das Land zum weltgrößten Online-Markt entwickelt. Diese Tatsache beeinflusst natürlich auch den Go-To-Market Ansatz von Unternehmen, die diese Konsumenten erreichen wollen und erfordert daher eine Geschäftsstrategie, die genau auf die chinesische Zielgruppe zugeschnitten ist.

Chinas Mittelklasse wird in diesem Jahr höchstwahrscheinlich die 300-Millionen Grenze erreichen. Schätzungen zufolge wird sich diese schon beeindruckende Zahl in den nächsten 20 Jahren auf  800 Millionen erhöhen. Das Wachstum der Mittelklasse zeigt sich sowohl in einer stetig steigenden Anzahl an Verbrauchergeschäften als auch an Internet-Nutzern. Laut „Internet Data Centre of DCCI“, einer chinesischen Werbe-Monitoring-Organisation, nutzen 560 Millionen Menschen in China das Internet. Dies umfasst 40 Prozent der Gesamtbevölkerung und hat einen massiven Anstieg von Online-Shopping-Angeboten zur Folge.

Dazu beigetragen haben auch die gesunkenen Kosten für High-Speed Internet und Breitband, Wifi und Mobiltelefone. Desweiteren wird dieser Trend von der Entwicklung der Smartphone-Verkäufe verstärkt. Schon heute übersteigt der Absatz an Smartphones den von normalen Mobiltelefonen. Das heißt für Unternehmen, die im Verbrauchermarkt aktiv sind, diesen Trend in die Planungen für ihre Online-Verkaufsstrategien miteinzubeziehen. Unternehmen müssen außerdem dafür sorgen, sichere und einfach zu nutzende  Mobiltelefon-Applikationen anzubieten.

Die Schlüssel-Anbieter im chinesischen Online-Markt

Verbraucher in Deutschland tätigen ihre Online-Einkäufe meistens auf Seiten wie Amazon.de, chinesiche Konsumenten besuchen die Seite Taobao.com. Wenn Sie denken, dass die Lieblings-Shopping-Seite der Deutschen bereits ein riesiges Angebot abdeckt, werden Sie sich wundern, was das chinesische Pendant alles zu bieten hat. Von Premium-Produkten bis hin zu Dienstleistungen ist einfach alles erhältlich, was man sich wünschen könnte.

Generell wird der Online-Shopping Markt in China von den drei Anbietern Alibaba, Baidu und Tencent dominiert. Alibaba, der Betreiber von Taobao und dem hochwertigeren Tmall, ist der größte Anbieter. 2012 haben die Verkaufszahlen von Taobao die Marke von circa 120 Millionen Euro überschritten. Das Shopping-Portal verfügt über 40 Millionen registrierte Benutzer und ist für die Hälfte aller Postsendungen innerhalb Chinas verantwortlich. Diese Zahlen machen die Wichtigkeit und das Potential von E-Commerce für Unternehmen, die im Business-To-Conusmer-Umfeld arbeiten, deutlich.

Social Media ist allgegenwärtig

597,6 Millionen Chinesen sind in sozialen Netzwerken registriert. Davon verzeichnen die Plattformen Tencent Weibo und Sina Weibo die höchste User-Zahl. Dennoch werden diese Seiten oftmals vernachlässigt oder werden nicht stark genug in die Zielgruppen-Strategie Verbraucher-orientierter Unternehmen miteinbezogen. Auf der anderen Seite haben Unternehmen, die in ihrem Geschäftsmodell soziale Netzwerke miteinbinden eine große Chance, ihre Verkaufszahlen zu steigern. Mehr als 40 Prozent der chinesischen Online-Shopper posten Produkt-Bewertungen für gekaufte Waren und Dienstleistungen. Dieselbe Prozentzahl an Vebrauchern liest sich erst die Bewertungen durch, bevor sie eine Kaufentscheidung tätigt. In Ländern der westlichen Welt ist der Prozentsatz dagegen wesentlich geringer. Dies zeigt die Wichtigkeit, sich mit Verbrauchern online auseinanderzusetzen und eine Social Media Strategie in der Online-Marktplatz Geschäftsstrategie parat zu haben.

Die wichtigsten Verkauf-Saisons für den chinesischen Markt im Blick halten

Einer der umsatzstärksten Tage des Jahres ist der “Bachelors Promotion Day” am 11. November. Dieser hat sich vor einigen Jahren als ein Online-Shopping-Festival-Tag etabliert, der immer beliebter wird.  An diesem Tag feiern die Menschen Bachelor-Partys, um einen Partner zu finden. Begleitet wird der Tag von sehr vielen Spezial-Angeboten und markiert daher einen Umsatzhoch für Unternehmen, vorausgesetzt sie sind darauf vorbereitet. Deshalb unterstützt Jebsen seine Partner bei ihrer Social Media Präsenz und berät sie, die richtigen Verkaufs-Strategien zu implementieren, denn die umsatzstärksten Tage unterscheiden sich von ihren westlichen Pendants wie Ostern oder Weihnachten. 

Autor: Darren How, Group Manager – Branding & Communications at Jebsen

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Besonders Fairtrade Onlineshops legen viel Wert auf Nachhaltigkeit und setzen auf mehr Transparenz in der Lieferkette. Funktioniert das?

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.