Der Newsletter-Anmeldeprozess“: So geht’s besser

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Newsletter-Anmeldeprozess“: So geht’s besser

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Emailvision, Anbieter von Software as a Service (SaaS) für Online-Relationship-Marketing, stellt die aktuelle Marktstudie „Der Newsletter-Anmeldeprozess“ vor. Untersucht wurde für die Studie die Newsletter-Anmeldung auf den deutschsprachigen Webseiten von 100 E-Commerce-Unternehmen, deren Vertrieb von Dienstleistungen und Produkten in Deutschland erfolgt. Da der erste Kontakt eines Kunden mit einem Produkt oder Service heutzutage zu circa 70Prozent über das Internet erfolgt, ist der erste Eindruck für die weitere Kundenbeziehung ausgesprochen wichtig.


Die Studienergebnisse zeigen, dass die Möglichkeit zu einem Newsletterabonnement auf 97 Prozent aller untersuchten Webseiten angeboten wird – und belegt damit gleichzeitig, wie verbreitet dieser Weg sowohl für die Kundenbindung als auch die Umwandlung eines Interessenten in einen Kunden ist. Positiv bewerteten die Experten von Emailvision den Aspekt der Anmeldung: In 59 Prozent der untersuchten Fälle wurde das rechtlich sicherere und empfohlene Double Opt-In-Verfahren verwendet. Die Untersuchung zeigte außerdem, dass das Anmeldefeld auf 44 Prozent der Webseiten im Footer zu finden war und somit das dominante Prinzip bei der Positionierung darstellt.


Die korrekte Eingabe der E-Mail-Adresse wurde allerdings lediglich auf sechs Prozent der untersuchten Webseiten durch eine doppelte Anfrage sichergestellt. Auch die Anzahl der Möglichkeiten zur freiwilligen Angabe von Daten fiel gering aus. Dabei beschränkten sich die Möglichkeiten meist auf die Angabe von wenigen Rahmendaten zur Person und behandelten selten die Interessen der Abonnenten. So blieb diese erste Möglichkeit zur weiteren Informationsgenerierung für eine Personalisierung der ersten Newsletter ungenutzt.


Auf Basis dieser und weiterer Ergebnisse hat Emailvision Best Practices zur Optimierung des Newsletteranmeldeprozesses entwickelt. Die Experten im Online-Relationship-Marketing geben Tipps zur positiven Gestaltung dieser ersten, wichtigen Interaktion – die im besten Fall sogar in einen Abverkauf umgewandelt wird. Vorgestellt werden Schlüsselbereiche, in denen eine Optimierung des Anmeldeprozesses schnell und einfach umzusetzen ist und so zu einem organischen Wachstum von E-Mail-Datenbanken führt.


Für einen optimierten Anmeldeprozess sollten folgende Punkte beachten werden:


– Generell sollten Sie das Double Opt-In verwenden. Hier bestätigt der Kunde seine E-Mail-Adresse per Link. Dies genügt, um sich sowohl rechtlich als auch vor möglichen Attacken und Verfälschungen zu schützen. Auf diese Weise generieren Sie eine qualitativ hochwertige und umfangreiche Adressliste.


– Der Anmeldeprozess sollte so einfach wie möglich gestaltet sein. Auf vielen Seiten ist die Newsletteranmeldung im Footer zu finden. Um potenziellen Abonnenten die Suche zu erleichtern, sollten Sie das Anmeldefeld dort positionieren, wo der Kunde es erwartet.


– Platzieren Sie die Newsletteranmeldung auf allen Folgeseiten an der gleichen Stelle. So kann sich ein potenzieller Kunde jederzeit sehr leicht anmelden.


– E-Mail-Adressen ohne Tippfehler erhalten Sie, wenn Sie dem Kunden die E-Mail-Adresse auf einer Bestätigungsseite zeigen. So kann er seine Angaben nochmals prüfen und gegebenenfalls korrigieren.


– Geben Sie dem Kunden die Möglichkeit, viele Informationen preiszugeben, ohne dass deren Angabe obligatorisch ist. Dies sollte optional sein und immer eine kurze Erklärung zur weiteren Verwendung enthalten. Ziel ist, transparent zu sein und dem Abonnenten zu zeigen, wozu seine Daten verwendet werden.


– Nutzen Sie die Newsletteranmeldung, um über Ihre Produkte oder Services zu informieren und wecken Sie die Lust des Abonnenten, diese besser kennenzulernen.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Kundenmanagement ist gerade in der Krise wichtig. So sind Selbstständige und Kleinunternehmer darauf angewiesen, das neue Anfragen von Kunden eingehen. Isabel Blank von der Haufe Group gibt vier Tipps, wie Kleinbetriebe aus der Krise lernen und neue Chancen ergreifen können.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.