Der Tod der Kreditkarte – Schon 2014 alles vorbei?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Tod der Kreditkarte – Schon 2014 alles vorbei?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
mastercard

Die Los Angeles Times berichtet, dass bereits 2016 Smartphone-Apps die klassische Kredit- und Geldkarte ablösen. Banken und Kreditkartenunternehmen arbeiten mit Hochdruck an technischen Lösungen. Schon bald kann man an der Kasse mit seinem Handy direkt bezahlen, vollkommen unabhängig davon, ob man online ist oder nicht.


Grundvoraussetzung dafür ist der Besitz eines Smartphones, doch fast zwei Drittel aller Haushalte besitzen bereits dieses, sodass virtuellen Geschäften nichts mehr im Weg steht. Schon 2016 sollen alleine in den USA mobile Zahlungen von 617 Mrd. Dollar erfolgen – gegenüber 105 Mrd. Dollar Umsatz im Jahr 2011.


Das Smartphone entwickelt sich zum kleinen Einkaufszentrum für die Tasche, voll mit virtuellen Geschäften. Mit diesem kauft man Bücher, Videospiele, Musik oder mittlerweile sogar Kleidung. Dass das Geschäft mit der mobilen Bezahlung über ein Smartphone funktioniert, hat das Unternehmen Starbucks eindrucksvoll belegt: Seit der App-Einführung 2011 hat das Unternehmen über 45 Millionen Zahlungen in 9.000 Filialen abgewickelt.


„Es macht einfach keinen Sinn sich in einer langen Schlange anzustellen und darauf zu warten, dass man endlich bezahlen darf“, ist das Credo der mobilen Pay-Apps. Doch wie verdienen diese Pay-Apps mit ihrer Dienstleistung Geld? Das Unternehmen erhält nach jeder Transaktion eine kleine Gebühr.


Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.kreditkartenvergleich.net

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Qualifizierte Mitarbeiter sind das Herz jedes Unternehmens. Sie zu finden und zu binden, ist zentrale Aufgabe des Personalwesens. Um dabei auch in Zeiten des wachsenden Fachkräftemangels erfolgreich zu sein, müssen sich HR-Abteilungen neu definieren: Sie dürfen nicht länger Verwaltungsorganisation sein, sondern müssen durch strategisches Talentmanagement aktiv zum Geschäftserfolg beitragen. Die Employee Journey spielt dabei eine wichtige Rolle.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Transparenz in der Lieferkette

Geht das?

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.