Deutsche Mütter sind eifrige Online-Shopper

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Deutsche Mütter sind eifrige Online-Shopper

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
kinderwagen

comScore, einUnternehmen in der Messung der digitalen Welt hat eine Analyse der Internetnutzung in Europa veröffentlicht, die zeigt, dass im Oktober 2011 insgesamt 376,6 Millionen Menschen für durchschnittlich 27,8 Stunden pro Nutzer online waren. Diese Daten repräsentieren die Internetnutzung in 49 europäischen Märkten, die hier zur Region „Europa“ zusammengefasst wurden, und bieten individuelle Analysen zu 18 Ländern.

Die Studie hat außerdem das Nutzungsverhalten von Müttern analysiert (Frauen, 25 Jahre alt oder älter mit Kindern im Haushalt) und zeigt deren große Bereitschaft dazu, E_Commerce-Webseiten zu besuchen.

E-Commerce- und Community-Webseiten bei deutschen Müttern beliebt

Eine Analyse der Mütter in Deutschland – definiert als Frauen, die 25 Jahre alt oder älter sind und mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren im Haushalt leben – zeigt, dass sie mit 88 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit Spielzeug-Shopping-Webseiten aufsuchen als der durchschnittliche Internetnutzer (Affinitätsindex 188). Diese E-Commerce-Seiten, die Spielzeug anbieten, sind damit die beliebtesten Webangebote unter Müttern. Zahlreiche Community-Themen wie Haustiere oder Eltern & Familie finden sich ebenfalls in den Top 10 der Mütter (Index 160, Index 150).

Top 10 Kategorien bei Müttern nach Affinitätsindex (Nutzer gesamt = 100):

  • Einzelhandel – Spielzeug
  • Community – Haustiere
  • Services – e-cards
  • Einzelhandel – Gebrauchsgüter
  • Unterhaltung – Kinder
  • Community –
  • Eltern & Familie
  • Einzelhandel – Bekleidung
  • Community – Haus & Heim
  • Community – Essen & Trinken
  • Gesundheit – Informationen

Am schnellsten wachsende Webseiten in Europa Mit zusammen 346 Millionen Nutzern führen die Google Webseiten das Ranking der Webangebote in Europa im Oktober 2011 an, insgesamt erreichte Google 92 Prozent der Internetnutzer in Europa. Das Ranking der Webseiten, die von September auf Oktober am stärksten gewachsen sind wird von der Online Video Plattform Vimeo angeführt, die im Monatsverlauf um 49 Prozent auf 18,4 Millionen Besucher gewachsen ist. Für den zweiten Monat in Folge erscheint EA Online in den Top 5 der am stärksten wachsenden Webangebote: Von August auf September um 16 Prozent gewachsen, weist EA Online nun von September zu Oktober ein Wachstumsrate von 28 Prozent auf.

Top 15 am stärksten gewachsene Webseiten in Europe nach Unique Visitors (in Tsd.):

  • Vimeo
  • Rakuten
  • METRO Group
  • RCS Media Group
  • EA Online
  • New York Times
  • Digital Apple Inc.
  • Shopzilla.com Sites
  • Otto Gruppe
  • Ask Network
  • Wikia Sites
  • Guardian Media Group
  • Spil Games IDG Network
  • Ucoz Web Services

Internetnutzung in Europa nach Ländern – europäische Nutzer länger online

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Internetnutzung in den 18 europäischen Märkten, für die comScore individuelle Analysen zur Verfügung stellt. Der durchschnittliche europäische Nutzer ist im Oktober 27,8 Stunden online gewesen, deutlich länger als der weltweit durchschnittliche Nutzer mit 24,6 Stunden. Die Anzahl der Internetnutzer in Russland ist seit September um 1,6 Prozent gewachsen, so dass Russland den zweiten Monat in Folge das Land mit den meisten Nutzern ist.

Übersicht zur europäischen Internetnutzung nach Land:

  • Russland
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Italien
  • Türkei
  • Spanien
  • Polen
  • Niederlande
  • Schweden
  • Belgien
  • Schweiz
  • Österreich
  • Portugal
  • Dänemark
  • Finnland
  • Norwegen
  • Irland
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Noch immer scheuen sich viele Händler vor dem E-Commerce-Riesen Amazon. Die Gründe dafür sind vielfältig: Viele fürchten den Aufwand und bezweifeln, ob dies auch wirklich zu einer deutlichen Umsatzsteigerung führt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.