Deutsche Online-Shopper lassen sich gern beraten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Deutsche Online-Shopper lassen sich gern beraten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auch im Internet lässt sich gut Schaufensterbummeln. Deutsche Online-Shopper sind ständig auf der Suche nach Informationen und nutzen gern die im Netz verfügbaren Entscheidungshilfen.

77 Prozent der Befragten schätzen Produktbewertungen und Ratings als nützliche Tools ein, um Produkte miteinander zu vergleichen. Nur Produktbeschreibungen und Preise sind noch höher angesehen (88 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Forrester in Deutschland, England und Frankreich im Auftrag von Bazaarvoice.

Die im Web verfügbaren Tools nehmen einen hohen Stellenwert ein, denn rund 90 Prozent der potenziellen Online-Shopper in Deutschland wissen vor der virtuellen Einkaufstour nicht, in welchem Geschäft sie tatsächlich einkaufen wollen. Damit sind die Deutschen besonders unentschlossen. Zum Vergleich: In den USA haben sich 16 Prozent schon im Vorfeld für ein Geschäft entschieden, in England sind es sogar 24 Prozent.

Außerdem nutzen deutsche Käufer je nach Zweck und Situation sowohl den Online-Shop als auch das Geschäft. Entscheidungshilfen wie Preisvergleiche und Produktbewertungen im Netz werden allerdings nicht nur beim Online-Kauf zu Hause vor dem PC genutzt, sondern auch von unterwegs mit dem SmartPhone. Ein Drittel der Käufer (33 Prozent) surft während des Stadtbummels mit dem SmartPhone im Internet, um anhand sozialer Netzwerke und Produktbewertungen Preise und Infos zu überprüfen.

„Die Studie zeigt, dass die meisten deutschen Online-Shopper Entscheidungshilfen benötigen und erwarten“, sagt Richard Anderson, Vice President of International Client Services bei Bazaarvoice. Online-Händler sollten deshalb geeignete Strategien wie Produktbewertungen und Ratings entwickeln, um Kunden auf dem Weg zur Kaufentscheidung zu begleiten und um Loyalität zu schaffen.“

Info: www.bazaarvoice.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Glückliche Kunden sind der Schlüssel zum Wachstum. Zur Erfassung der Zufriedenheit auf Kundenseite stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Ein transparentes, aber im deutschsprachigen Markt noch nicht allzu weit verbreitetes Verfahren zur Messung ist der Net Promoter Score (NPS). Dieser kann für B2C- wie B2B-Unternehmen von großem Nutzen sein.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.