Deutsche Post übernimmt Online Marketing-Spezialisten IntelliAd

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Deutsche Post übernimmt Online Marketing-Spezialisten IntelliAd

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
intelliad_logo

Die Deutsche Post übernimmt IntelliAd Media und weitet damit ihr Leistungsspektrum im Online Marketing insbesondere im Bereich Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising) weiter aus. „Die Deutsche Post bietet als Dienstleister für Mediaagenturen, Vermarkter und Werbetreibende bereits heute technologische Infrastrukturen an, mit deren Hilfe Online Werbung effektiv und effizient platziert werden kann“, sagt Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Brief Deutsche Post DHL. „Mit IntelliAd bauen wir diese Position vor allem im größten und wachstumsstarken Online-Werbekanal Search aus und werden ein noch leistungsfähigerer Partner für unsere Kunden.“ 


 Deutsche Onliner benutzen das Internet am häufigsten für die Recherche in Suchmaschinen. Für Werbetreibende ist somit die bestmögliche Platzierung ihrer Werbeplätze in den Suchmaschinen bei gleichzeitig effizientem Gebots-Management wettbewerbsentscheidend. IntelliAd Media ist spezialisiert auf das sogenannte Bid-Management und Multichannel-Tracking. In Kombination mit Multichannel-Tracking lassen sich die Daten aus der Suchmaschinenwerbung mit Daten aus zahlreichen weiteren Online-Werbekanälen intelligent zusammenführen. Auf dieser Basis ist ein optimierter Budgeteinsatz für Werbetreibende möglich.  


IntelliAd gehört zu neutralen Technologieanbietern für Bid-Management-Tools, der internationale Werbetreibende und Agenturen gleichermaßen bedient. Die Werbeschaltung in Suchmaschinen erfolgt über Auktionen, bei denen sowohl das Gebot pro Keyword als auch eine Vielzahl weiterer Faktoren über die Platzierung in den Suchergebnissen entscheiden. Der innovative Biet-Algorithmus von intelliAd ermittelt situationsgenau das optimale Gebot, mit dem Werbetreibende die bestmögliche Positionierung bei minimalen Kosten erreichen können.  


Neben dem Bid-Management-Tool bietet die IntelliAd-Plattform Multichannel-Tracking integriert in einer einzigen Oberfläche an. Durch Multichannel-Tracking lässt sich die sogenannte „Customer-Journey“, also der Weg des Kunden vom ersten Werbemittelkontakt bis zum Kauf, abbilden. So können Zusammenhänge von Werbeaktivitäten innerhalb einzelner Online-und Offline-Werbekanäle aufgezeigt werden. Auf Basis dieser Daten lassen sich Synergieeffekte erkennen und Werbebudgets effizient steuern und optimieren.  


Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und beschäftigt heute rund 50 Mitarbeiter. Geschäftsführer sind die drei Gründer Tobias Kiessling, Wolfhart Fröhlich und Mischa Rürup. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie Air Berlin, Immonet, O2, Medion und weg.de sowie große Performance Agenturen wie ad agents, pilot, explido, iProspect und plan.net. Als 100prozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Post wird intelliAd mit der bestehenden Geschäftsleitung und Belegschaft weiterhin unabhängig und selbstständig agieren.  


 


Neben IntelliAd gehören zwei weitere Online Marketing-Player zum Post-Konzern. Seit 2010 gehört Europas e Targetingplattform nugg.ad zum Bonner Konzern. 2011 kam Adcloud dazu, ein Spezialanbieter für Performance-Marketing-Lösungen im Online Werbemarkt. Mit IntelliAd besetzt die Deutsche Post als neutraler Technologieanbieter nun auch die Bereiche Search sowie Multichannel-Tracking und deckt damit wesentliche Leistungsfelder im Online Marketing ab.  


  


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Laut Eurostat nutzen über 90 Prozent der Deutschen und Niederländer das Internet. Allerdings bestehen bei den Nutzern in Deutschland wesentlich höhere Bedenken bei der Datensicherheit als in der Niederlande. Das ist eines der wichtigen Ergebnisse einer neuen Studie von Strato zum Thema Datensicherheit.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.