Deutsche Unternehmen sind brave Zahler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Deutsche Unternehmen sind brave Zahler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
sparschwein

Die Zahlungsmoral deutscher Unternehmen hat sich im Juli trotz der europäischen Schuldenkrise deutlich verbessert. Der im Auftrag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX erstellte D&B-Zahlungsindex legte im Juli damit bereits den 26. Monat nacheinander zu. „Die Zahlungsmoral der deutschen Unternehmen zeigt sich weiterhin unbeeindruckt von der Schuldenkrise in der Eurozone und den Befürchtungen eines langsameren Wirtschaftswachstums“, sagte D&B-Geschäftsführer Thomas Dold. Er warnte jedoch vor den Folgen der aktuellen Turbulenzen der Weltwirtschaft.


„Ein Ausblick ist jedoch schwieriger denn je. Die Folgen der Schuldenkrise sowie die die Sparprogramme der USA zum Anwenden der Überschuldung sind so gut wie nicht absehbar“, sagte Dold. „Vorsicht und Obacht heißt für Unternehmen das Gebot der Stunde. Jedes Unternehmen muss jetzt für sich seine Risiken ermitteln und entsprechende Maßnahmen zur Absicherung festlegen.“


Der D&B-Zahlungsindex legte im Juli auf 87,52 (Juni 86,96) Prozent zu. Seit dem Tiefpunkt im Mai 2009, als der Zahlungsindex bis auf 78 Prozent gefallen war, verbesserte sich die Lage damit deutlich. Der Index sagt aus, dass rund 4,11 Millionen der rund 4,7 Millionen Unternehmen ihre Rechnungen pünktlich bezahlten. Das sind knapp 450.000 Firmen mehr als zum Höhepunkt der Krise.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Amazon, eBay, OTTO oder mercateo: Online-Marktplätze eröffnen Anbietern einzigartige Möglichkeiten. Unternehmen können durch die Präsenz auf den Marktplätzen die Bekanntheit und Beliebtheit ihrer Marken und Produkte erhöhen, sich auf neuen Märkten etablieren und damit neue Kunden gewinnen und zusätzlichen Umsatz generieren.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.